Montag

Orangen-Joghurt mit Raspelschokolade

Als Kind kam ich mir seltsam vor, weil ich nicht wie alle anderen Kinder auf Erdbeerjoghurt stand, sondern lieber zu Pfirsich-Maracuja gegriffen hab. Aber eigentlich finde ich viele Kreationen ziemlich seltsam und bin bis heute Naturjoghurt (mit Marmelade, Honig oder frischen Früchten bzw. Vanillemark) und bei Fertigmischungen eben Pfirsich-Maracuja oder Heidelbeer treu geblieben. Nur auf eine seltsame Kreation stand ich jahrelang total: Orange mit Schokoraspeln.
Daheim durfte sich damals (bzw. auch heute noch, aber ich bin ja nicht mehr so oft daheim) immer jedes Kind beim einkaufen einen besonderen Joghurt aussuchen, und bei mir war das ganz lang dieser. Irgendwann hab ich angefangen zu studieren, musste meine Einkäufe zu Fuß nach Hause tragen, und vor allem wurden Markenjoghurts extrem teuer. 50 Cent wird man da mittlerweile für 150 g los.
Heute morgen stand ich dann aber zum Glück nicht im Supermarkt, als mich seit langem mal wieder die Lust auf diesem Joghurt überkam, hatte aber zufällig genau die passenden Zutaten für eine entsprechende Eigenkreation daheim. Billiger, schmeckt genauso, und da ist wirklich frisches Obst drin:


Zutaten (pro Portion)

- Naturjoghurt (3,5 %, 75 g)
- Magerquark (75 g)
- Vanillezucker (1 TL)
- Orange (eine möglichst saftige und süße)
- Schokoraspel (zartbitter, 1-2 EL)


Zubereitung (keine 10 Minuten)

Orange filetieren, den Saft dabei auffangen. Die Filets in kleine Stückchen schneiden.
Den Rest der Orange von Hand auspressen, aufgefangenen Saft ebenfalls zugeben. Quark, Joghurt, Vanillezucker und Orangensaft zu einer glatten Creme verrühren. Bei einer ungespritzten Orange eventuell auch etwas Abrieb mit zugeben.
Zuletzt noch die Orangenfilets und Schokoraspel unter den Joghurt heben.

Kommentare:

  1. Yumyum, das hört sich super lecker an und ich habe alle Zutaten im Haus *freu*
    Liebe Grüße,
    Rike

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte da immer Birne-Feige mit Getreidekörnern haben :) Oder überaromatisierten Bananenjoghurt mit Schokoflakes *schäm*
    Heute reicht mir Naturjohgurt mit Leinsamen und etwas Süße aber die Schoko-Orangenversion klingt auch gut und sieht sehr hübsch aus. Gefällt mir!

    Liebe Grüße,

    Lilly

    AntwortenLöschen
  3. @ Rike: Ich hoffe, es hat geschmeckt... :)

    @ Lilly: Wenn ich heute mal daheim bin, tu ich es meinen Geschwistern gleich und such mir einen "Eckele-Joghurt", sprich Joghurt mit der Ecke, aus.
    Wobei auch das eigentlich Schwachsinn ist, weil da meist Naturjoghurt mit irgendeiner Müsliart im Miniformat oder roter Grütze in den Einkaufswagen wandert. Aber immerhin diese Schokoknusperkügelchen kann man meines Wissens nicht einzeln kaufen. Wobei DAS wäre mal eine gute Sache wäre! :)

    Aber Birne-Feige klingt sehr sehr lecker. Ich schau mich da mal im Kühlregal um, bin diesen Monat eh zweimal zwecks Geburtstagen zuhause... :)

    AntwortenLöschen
  4. Komisch, mir gings genau wie Dir, mit Erdbeerjoghurt konnte man mich nie begeistern! Aber Orange-Schoko klingt sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  5. Naturjoghurt mit frischen Erdbeeren ess ich unheimlich gern, nur dieses künstliche Erdbeeraroma und die glitschigen Fruchtstückchen...

    Aber wenigstens musste ich mich als Kind somit nie um den letzten Erdbeerjoghurt prügeln, sondern konnte gemütlich zu meinem Pfirsich-Maracuja-Becher schlendern - auch wenn - bzw. gerade weil - die anderen das eklig fanden... :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...