Donnerstag

Feldsalat-Creme-Süppchen

Ich hab ja zu Weihnachten ein fränkisches Kochbuch geschenkt bekommen. Da stehen einige Dinge drin, die ich kannte, einige, die lecker aussehen und ich mal ausprobieren werd, und ein paar, die ich wohl nie ausprobieren werde. Und eins, das mich so unglaublich fasziniert hat, dass ich nur darauf gewartet hab, es endlich auszuprobieren.
Letztendlich hab ich jetzt zwar eine komplett andere Suppe gemacht, da das Original unter anderem Zutaten enthielt, die ich nicht da hatte (u.a. Grünkernschrot), meines Erachtens viel zu kompliziert zubereitet wurde (bspw. Feldsalat separat statt in der Brühe blanchieren) und noch dazu eigentlich zwei Süppchen in einem Teller waren (ein Teil Feldsalat, ein Teil Sahne).
Naja, aber der mich faszinierende Grundgedanke blieb: Suppe aus Feldsalat machen. Und erstaunlicherweise schmeckt das extrem lecker. Nur leider sind in dem realtiv dünnen Schaumsüppchen meine Croûtons sofort im Schaum versunken:


Zutaten (pro Portion)

- Zwiebel (eine kleine oder halbe)
- Brühe (250 ml)
- Feldsalat (2 Handvoll)
- Sahne (50 ml)
- Pfeffer, Salz
- Muskatnuss

- Toast (eine Scheibe, hier Vollkorn)


Zubereitung (15 Minuten)

Zwiebel fein würfeln, glasig dünsten und mit Brühe aufgießen. Aufkochen lassen.
Nebenbei Feldsalat waschen und putzen.
Den Feldsalat (bis auf einige Dekoblättchen) in die kochende Brühe geben, circa eine Minute kochen lassen, vom Herd nehmen und pürieren.
Mit Sahne aufgießen, mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken und nochmals durcherhitzen.
Das Toastbrot in Würfel schneiden und mit etwas Butter in einer Pfanne rösten, wahlweise toasten und in Würfel schneiden.
Die Suppe wahlweise abbinden (bei mir ging es auch so), nochmals schaumig aufpürieren und mit Croûtons (wahlweise auch separat) und ein paar Blättchen Feldsalat servieren.

Kommentare:

  1. Hmmmmmm, schaut das lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Und Suppe aus Salat schmeckt auch tatsächlich :)
    Ich hab das vorher noch nie gehört, gesehen oder gegessen und bin fasziniert!

    AntwortenLöschen
  3. Yumm, lecker. Salat eignet sich gut als Suppe, aber mit Feldsalat hab' ich das glaube ich noch nie probiert. Auch noch nie gesehen, dabei lebe ich seit über 20 Jahren in Franken. ;-)

    Das mit dem Versinken der Einlagen passiert mir auch immer - das unterscheidet dann uns Hobbyblogger von den Food-Stylisten, die Sand in die Suppenschale geben, dann ein Hauch Suppe drauf und dann die Croutons.

    AntwortenLöschen
  4. Aus was für Salat kann man denn noch gut Suppe machen? Ich kannte das vorher wirklich gar nicht. Und hab es ebenfalls selbst in Franken noch nie irgendwo gesehen... :)
    Und beim Foto... Bei dickeren Suppen hält es normalerweise schon, bis ich ein Foto gemacht hab, aber bei dünnflüssigeren Süppchen ohne Einlage in einer Schüssel? Naja. Aber bevor ich da Sand reinkippe, auf dass das Süppchen ungenießbar ist, leb ich lieber mit versunkenen Croûtons!

    AntwortenLöschen
  5. Endivie schmeckt gut als Salat!

    AntwortenLöschen
  6. Darf ich fragen welches Fränkische Kochbuch? Ich bin derzeit nämlich auf der Suche bzw. habe eines und schaue nach weiteren fränkischen Kochbüchern.
    Und Suppe aus Salat, die bekäme ich hier nachgeworfen, würde ich sie kochen. Ich persönlich würde das schon mal gerne testen...

    AntwortenLöschen
  7. An Barbara erstmal noch vielen Dank für den Tipp, wird mit dem nächsten Endiviensalat mal ausprobiert!

    Und für dich Petra: Es heißt einfach nur "Fränkische Küche", Autoren stehen außen nicht drauf, der Verlag heißt "garant". Ich hab bisher noch nichts wirklich nach Anweisung nachgekocht, die Bilder sehen aber sehr lecker aus und ein paar Rezepte lachen mich so richtig an und werden noch gekocht werden. Was mir bisher negativ aufgefallen ist, ist, dass keine Garzeiten oder Temperaturen angegeben sind.
    Da ich auch sonst kein fränkisches Kochbuch besitze, bzw. auch nur mal vor Ewigkeiten in Buchläden welche durchgeblättert hab, kann ich leider nicht sagen, ob das nun insgesamt besser oder schlechter ist als andere, sorry.
    Und zur Suppe: Stell sie einfach auf den Tisch und lass die Leute probieren! Sie schmeckt echt lecker. Und ich war anfangs ja auch skeptisch, ob sich Salat in einer Suppe gut macht... :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich korrigiere: Teilweise stehen doch Temperaturen und Garzeiten dabei... :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...