Dienstag

Gefüllte Paprika

Der Klassiker von Oma, wenn auch leicht abgewandelt und in Singleportionsgröße:

Zutaten (für ein bis zwei Portionen)

- Paprika (rot, 2 Schoten)
- Hackfleisch (circa 150 g)
- Zwiebel (1-2)
- Knoblauch (1 Zehe)
- Semmelbrösel (2-3 EL, wahlweise)
- Ei (eins, wahlweise)
- Pfeffer, Salz

- Tomaten (1/2 - 1 Dose Schältomaten oder passierte Tomaten)

- Reis


Zubereitung (gute Stunde)

Paprikaschoten waschen, relativ weit oben köpfen, Kerne und weiße Häute entfernen.
Zwiebel und Knoblauch klein würfeln.
Hackfleisch entweder mit Zwiebel und Knoblauch kurz anbraten, mit Pfeffer und Salz würzen.
Oder mit Ei, Semmelbrösel, Zwiebel, Knoblauch und etwas Pfeffer und Salz mischen und so in die Paprikaschoten geben.
Paprikaschoten folglich entweder mit dem gebratenen Hackfleisch oder der rohen Hackfleischmasse füllen, Deckel wieder aufsetzen und hochkant in eine Auflaufform stellen.
Schältomaten mit einer Gabel zerkleinern, mit etwas Wasser, Pfeffer und Salz mischen und um die Paprika in die Auflaufform geben.
Bei 180-200°C circa 40 Minuten backen, eventuell mit einem Deckel oder Alufolie abdecken, damit die Paprikaschoten nicht zu dunkel werden. Wahlweise etwas Wasser darüber sprenkeln.

Reis in Salzwasser kochen und zu den Paprika servieren.

Kommentare:

  1. Sehr schoenes Foto. Habe nach gefuellten Paprika gesucht und bin auf Deinen Blog gestossen.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ina! Macht es einen großen Unterschied (bzw was für einen), wenn man das Hackfleisch erst anbrät oder roh in den Ofen gibt? Super Blog übrigens!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dominic,

      Dankeschön erstmal!

      Zu deiner Frage: Also es macht schon einen Unterschied, aber schwer zu beschreiben...

      Klassischerweise kommt rohes Hackfleisch rein. Das hat geschmacklich dann etwas von Hackbraten: Saftigeres Fleisch, weniger Röstaromen.

      Mit rohem Hackfleisch schmeckt es... nunja, eben eher nach gebratenem Hackfleisch. Und wird etwas krümeliger. Eignet sich vor allem dann, wenn es etwas schneller gehen soll. Oder wenn man nicht gerne rohes Hackfleisch abschmeckt...

      Hoffe, ich konnte dir helfen!

      Viel Spaß beim nachkochen und liebe Grüße,
      Ina

      Löschen
    2. Danke dir für die Antwort, ich glaube ich probiere beides einfach mal aus :)

      Löschen
    3. Gerne doch! Und viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit! :)

      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...