Samstag

Schwarze Oliven im Teigmantel

Und gleich noch ein Tapasrezept. Immerhin stand noch alles in der Küche bereit. Also vom Häcksler bis zum noch nicht zurück in die Flasche gefüllten Öl. Also konnte doch gleich noch eine kleine frittierte Kalorienbombe produziert werden!
Die ich nur leider objektiv betrachtet vollkommen versaut hab. Aber: Sie hat dennoch ganz wunderbar geschmeckt! In dem Rezept wurde nämlich nur von getrockneten Tomaten gesprochen. Und ich hab lange gerätselt, ob ich da nun welche in Öl oder einfach nur getrocknete nehme. Und ob ich die dann vorher einweiche oder einfach so mitfrittiere. Mitkochen geht ja auch ohne einweichen. Undsoweiterundsofort.
Entsprechend abwesend war ich bei der Zubereitung nach Rezept - mir der ich ja sowieso ab und an so meine Problemchen hab. Kurz schoß mir noch der Gedanke in den Kopf, dass das "fei ganz schön viele" Oliven auf die Teigmenge sind. Also nochmal in die Zutatenliste gesehen, Menge halbiert: passt.
Doch als dann alles schon im Fett war, hab ich nochmal nachgesehen: Und diese Oliven sollten erst noch entsteint werden... Naja, 150 g unentsteinte sind wohl doch etwas weniger als 150 g entsteinte Oliven... :)
Aber: Mit Tomaten in Öl hat es auf jeden Fall geklappt und war auch sehr lecker, in diesem ersten Fall eben sehr olivig und weniger teiglastig geworden:


Zutaten (für circa 16 Stück, entspricht 4-6 Tapsaportionen)

- Ei (eins)
- Mehl (50 g)
- Salz
- Zwiebel (eine kleine)
- Knoblauchzehen (zwei)
- getrocknete Tomaten (5 Stück)
- Schwarze Oliven (hier 150 entsteint)
- Petersilie (frisch gehackt, etwa 1/4 Bund)
- Cayennepfeffer
- Thymian (1/2 TL)

- Fett (zum Frittieren)


Zubereitung (5-10 Minuten Vorbereitung, 1-2 Mal 5 Minuten Frittierzeit)

Ei, Mehl und etwas Salz zu einem glatten Teig verrühren.
Zwiebel und Knoblauch sehr fein, Tomate klein und Oliven grob würfeln. Wahlweise alles leicht zerkleinert in dieser Reihenfolge kurz in den Häcksler geben.
Petersilie fein hacken (wahlweise ebenfalls mit häckseln).
Alle Zutaten nach und nach unter den Teig heben, mit Thymian und Cayennepfeffer abschmecken.

Das Fett auf 180°C erhitzen. Mit zwei Esslöffeln kleine Klöße abstechen und diese circa 5 Minuten im Fett frittieren. Anschließend auf Küchenkrepp abtropfen lassen und warm bis lauwarm servieren (2 übriggebliebene waren aber auch kalt noch sehr lecker).


Tipp

Also erstens werde ich natürlich auch nochmal ausprobieren, dass ganze etwas originalgetreuer mit weniger Oliven herzustellen. Ich weiß nicht, wie das Gewichtsverhältnis zwischen Oliven & Stein ist, aber ich denke, so um die 75 g Oliven wäre wohl etwas originalgetreuer als das, was ich hier fabriziert hab. Aber wie gesagt: Lecker war es dennoch!

Das nächste Mal werde ich aber auch mal ausprobieren, mit Teelöffel kleine Kugeln abzustechen. Ich steh einfach drauf, wenn ich etwas, das auf einem Holzspieß kommt, mit einem Haps verschlingen kann, statt Gefahr laufen zu müssen, die zweite Hälfte langsam und dann ganz schnell vom Spießchen fallen zu sehen bzw. wahlweise zwei Minuten lang nicht mehr Sprechen zu können... :)


Quelle

Das Rezept stammt wieder aus dem "Tapas"-Buch, das ich hier schonmal vorgestellt hab. Nur ist es eben nirgens mehr erhältlich, und somit eher schwer verlinkbar, und die Quelle auch richtig anzugeben (Update: Das Tapas-Kochbuch ist auch wieder außerhalb antiquarischer Buchhandlungen erhältlich). Und von vorschriftsmäßiger Zitation kann ich dank Diplomarbeit privat gerade echt nichts hören. Zumal da nicht mal alle soziologisch oder kommunikationswissenschaftlich relevanten Infos drin angegeben sind... :)
Ich glaub, ich brauch da einfach mal einen speziellen internen Link dazu (nachmittägliches Update: hier ist er :). Vielleicht ja mit Bild dann oder so.
Bzw.: Wie macht ihr sowas denn???


Preis (für 4 Stück, etwa eine Tapasportion) 65 Cent

Kommentare:

  1. Das Buch kann man problemlos über den Amazon Marketplace bekommen - gebraucht und neu. Siehe hier: http://www.amazon.de/Tapas-temperamentvoll-typisch-spanisch-Minikochbuch/dp/3625123304

    AntwortenLöschen
  2. Cool, danke! Ich hatte letzte Woche nur kurz bei amazon gesucht, aber da bekam ich nur die Meldung, dass das Buch derzeit nicht verfügbar ist...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...