Dienstag

Christinas Deftige Kartoffeln mit Chorizo und Tomatensugo

Die letzte Woche hab ich bei meinem Mann "eingesperrt" mit Citavi verbracht, und dann hat er mich samt ein paar Tagen Urlaub im Gepäck zurück nach Franken begleitet. Filmpremiere, Freunde treffen, Essen gehen, Sonne genießen, etc. Richtig viel unterwegs waren wir - mit kurzen Essens-, Bücher-abhol- und kurz-mal-ne-Stunde-arbeiten-Stops dazwischen. Entsprechend sammeln sich auf meiner Speicherkarte inzwischen Fotos, die weder auf den PC rübergezogen noch gesichtet wurden. Glücklicherweise sind es allerdings Standardgerichte und ein paar nachgekochte, so dass ich in den nächsten Tagen die Rezepte noch ohne Probleme nachreichen werde. In den Lesepausen selbstverständlich, und erst wenn ich mich morgen früh gebührend verabschiedet habe... :)
Aber jetzt gerade im Moment habe ich kurz ein wenig Zeit und "muss" einfach kundtun, wie lecker das Mittagessen war! Es gab diese herzhaften Kartoffeln mit Chorizo und Tomatensugo von Christinas New Kitch on the Blog. Und ich wurde damit sogar vom Herrn im Hause bekocht! "Kiss the Cook" und "Ich kann langsam richtig gut kochen" waren neben einigen sehr genießerischen Lauten das einzige, was zwischen den einzelnen Gabeln, die zum Mund wanderten, zu hören war. Und da hat er definitiv Recht (muss ja auch mal gesagt werden!). Denn diese Kartoffeln waren sogar um Welten besser als die, die wir gestern Abend beim Spanier bekommen haben! Und zudem hat auch Christina Recht, dass sie (ganz im Gegensatz zu dem relativ geschmackslosen Tomatensugo des Spaniers) auch kalt noch vorzüglich sind. Das hab ich nämlich gerade mit den Resten getestet... :)
Und hier nochmal mein leicht abgewandeltes Rezept:


Zutaten (für 3 mittelgroße Portionen)

- Kartoffeln (600-700 g)

- Zwiebel (eine große rote)
- Chilischoten (2 kleine getrocknete)
- Chorizo (100g, hier sehr grobe)
- gehackte Tomaten (3/4 Dose, etwa 300 g)
- Pfeffer, Salz
- Petersilie (frisch gehackt, etwa 3 EL, hier leider krause, glatte würde besser passen)


Zubereitung (20 Minuten für die Kartoffeln plus Abkühlzeit, mit vorgekochten Kartoffeln 15-20 Minuten)

Kartoffeln schälen und grob würfeln. Wer diese schönen kleinen mit dünner Schale hat, kann diese auch nur halbieren oder vierteln und die Schale dran lassen.
Anschließend in Salzwasser gar kochen und mindestens eine Stunde komplett auskühlen lassen.

Die Tomaten in Olivenöl goldbraun anbraten, anschließend wieder aus der Pfanne nehmen.

Nebenbei Zwiebel in Ringe schneiden, Chorizo in 0,5 mm dicke Scheiben und anschließend würfeln.

Zwiebel und Chili in Öl glasig braten, anschließend Chorizo zugeben und nochmals scharf anbraten.
Die Tomaten zugeben, aufkochen und etwas einköcheln lassen und mit Pfeffer, Salz und frisch gehackter Petersilie abschmecken.

Warm, lauwarm oder kalt: Immer ein Genuss! :)


Preis (pro Portion) 1,00 Euro

Kommentare:

  1. Das wäre was für gestern Abend gewesen, da habe ich lange überlegt, es sollte etwas kartoffeliges sein. Allerdings war keine Chorizo da. :-)

    Ganz aktuell läuft eine Spendenaktion für Japan mit Schweizer Schokolade. Ich finde, das ist eine gute Sache und ich habe Dich mit einer Schokolade beschenkt. Details hier und hier.Würde mich freuen, wenn Du mitmachst.

    AntwortenLöschen
  2. Oh so ein feines Rezept, werde ich heute gleich ausprobieren.
    lieben Gruß
    Barbara

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...