Donnerstag

Curry-Garnelen in Bananen-Kokos-Curry mit Reis

 Der Herr im Hause liebt Garnelen, weswegen es mal wieder Curry mit Garnelen gab.
Und weil ich gekochtes Obst so gerne mag, gab es diesmal mal wieder Bananen mit rein. Eigentlich war ich mir auch relativ sicher, dass er die auch mögen würde, aber dann kam nach ein paar Bissen die Frage "Hast du da Banenen mit rein?". Schluck. Jaaaa... "Das ist voll genial!". Puh! Glück gehabt. Und dieser Satz fiel dann in Abwandlungen noch das eine oder andere Mal... :)
Nur das einzige Problem an Currygerichten konnte ich noch immer nicht lösen: Sie sehen auf Fotos nicht besonders appetitlich aus, wenn man nicht foodfotographenmäßig alles getrennt statt lecker zusammen in einem Topf gekocht auf den Teller bringt. Aber solange es schmeckt, ist ja alles in Ordnung:


Zutaten (für 2 Portionen Portion)

- Garnelen (circa 150 g)
- Curry (ein guter TL)
- Zitrone (1/2)
- Zwiebel (eine halbe rote)
- Knoblauch (eine kleine Zehe)
- Lauchzwiebeln (1-2)
- Bananen (2 große)
- Kokosmilch (250 ml)
- Milch (wahlweise 50 ml)
- Chiliflocken (wahlweise frische Chilischote)
- Pfeffer, Salz

- Reis


Zubereitung (20-25 Minuten)

Reis in Salzwasser gar kochen.

Garnelen mit Curry würzen und von beiden Seiten kurz scharf anbraten. Mit Zitrone abschmecken und separat warm halten (bspw. einfach in Alufolie eingewickelt).

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in wenig Öl glasig braten.
Lauchzwiebel in feine Streifen schneiden, Banane in dickere Scheiben. Beides mit einem TL Curry kurz zur Zwiebel mit in die Pfanne geben.
Mit Kokosmilch und wahlweise etwas Milch aufgießen. Aufkochen lassen, mit Chili, Pfeffer, Salz und eventuell nochmals etwas Curry abschmecken.
Circa 5-10 Minuten einköcheln lassen, dann die Garnelen nochmals kurz zugeben, damit sie wieder warm werden.

Zusammen mit dem Reis servieren.


Preis (pro Portion) 1,70-3,50 Euro (natürlich etwas abhängig von den Garnelen :)

Kommentare:

  1. Och, ich finde, dass Dein Foto perfekt aussieht :) Garnelen liebe ich auch sehr, Bananen in herzhaftem Essen hab ich hingegen noch nie probiert. Klingt aber spannend!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessante Geschmackskombination. Wahrscheinlich wird das sehr lecker.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...