Montag

Schaschlik-Grillspieße

War bei euch auch so wunderschönes Wetter? Deswegen war es zumindest hier ein sehr ruhiges Wochenende: In der Sonne sitzen, Kaffee trinken, Sonne ins Gesicht scheinen lassen, Eiskaffee trinken, Sonne genießen, abends laaaange draußen sitzen, Sonntag wieder Kaffee trinken, und zum Abschluss noch grillen... Phantastisch! Vor allem, weil man diesmal nicht mal ein schlechtes Gewissen hat, weil man das ganze Wochenende nur faul rumsaß, weil die Woche wieder mit so schlechtem Wetter aufwartet, dass man freiwillig zuhause sitzen und arbeiten wird.
Aber kommen wir zum Essen, schließlich ist es ja ein Rezepteblog: Es gab diese Schaschlikspieße in leichter Variation vom Grill. Früher hab ich Grillspieße immer fertig gekauft, und würde das wohl auch heute noch tun, wenn ich in der Nähe meiner Eltern wohnen würde. Denn bei deren Metzger drück ich mir jedesmal fast die Nase an der Theke platt, so lecker sieht die Auslage aus. Und genauso schmeckt sie auch!
Aber hier führen die meisten Metzger nur nicht besonders ansprechend aussehende Spieße, und der Geschmack der fertig abgepackten lässt sich maximal noch durch den Preis irgenwie rechtfertigen. Also hab ich angefangen, Grillspieße einfach selbst herzustellen. Etwas Aufwand, ja. Aber nun auch wieder nicht soviel. Und dafür noch unheimlich variabel, lecker, und eigentlich auch gar nicht so teuer. Heute stelle ich mal den absoluten Klassiker vor: Schaschlikspieße mit Zwiebel, Paprika und Speck:


Zutaten (für 3 Personen, 6-8 Spieße)

- Fleisch (600 g, meist Schwein, heute ganz edel Lendchen)
- Ketchup (4 EL)
- Senf (am besten scharfer, 2 EL)
- Knoblauch (1 Zehe)
- Pfeffer, Salz
- Oregano (etwa 1 TL)
- Paprika edelsüß (etwa 1 TL)
- Paprika scharf (etwa 1 TL)
- ÖL (8-10 EL)

- Bauchspeck (5 Scheiben à 5 mm)

- Paprika (2-3 Schoten)
- Zwiebel (2 mittelgroße, wer es milder mag nimmt Gemüsezwiebeln)
- Öl (2 EL)
- Pfeffer, Salz
- Oregano (1 TL)


Zubereitung (zweimal 10-15 Minuten, dazwischen 2-3 Stunden Marinierzeit, 10-20 Minuten Grillzeit)

Holzschaschlikspieße in Wasser einlegen (so brennen sie nicht so schnell an und das Fleisch löst sich anschließend superleicht davon. Die Jungs waren richtig fasziniert! :).

Knoblauch sehr fein hacken oder pressen, Ketchup, Senf und Öl verrühren und mit Pfeffer, Salz, Oregano, scharfem und edelsüßem Paprika abschmecken.

Fleisch waschen, trocknen und (bei den Lenden jetzt) in dickere Scheiben (um die 4, mindestens 3 cm) schneiden. Diese anschließend noch halbieren. Generell jedenfalls Würfel von 4-5 cm Kantenlänge schneiden.

Fleisch gut mit der Marinade mischen, eventuell etwas einmassieren. Anschließdn luftdicht verschlossen mindestens 2-3 Stunden, eventuell auch über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Bauchspeckscsheiben in etwa 4 breite Streifen schneiden.

Zwiebeln pellen, dritteln, Mittelstück entfernen und einzelne Schichten voneinander trennen.
Paprika waschen, putzen und in etwa 8-12 Quadrate schneiden.
Gemüse mit Öl, Pfeffer, Salz und Oregano kurz marinieren (muss nicht sein, aber ich mag diesen Grillgemüsetouch ganz gern).

Anschließend Fleisch, Zwiebel, Paprika und Speck abwechselnd auf die Spieße stecken. Bis zum Grillen nochmals kalt stellen.
Und auf dem Grill regelmäßig umdrehen nicht vergessen... :)


Preis (pro Portion) 3,10 Euro
Preis (pro Spieß etwa) 1,30 Euro

Kommentare:

  1. Da läuft mir grad echt das Wasser im Mund zusammen!
    Unser Grillfleisch fristet sein Dasein noch ein bißchen im Gefrierschrank...wir wollten Sonntag loslegen, aber da war der Regen leider schneller! :)

    Lg
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, auf's Grillen freue ich mich schon riesig! Deine Spieße sehen verführerisch aus...
    Am Wochenende wäre das Wetter bei uns perfekt gewesen, nur war ich leider nicht zu Hause. :-/ Aber wenn es die Woche mal schön ist, wird angegrillt!

    AntwortenLöschen
  3. Mhm, lecker! Das macht richtig Lust auf Sommer! ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Sieht verdammt lecker aus, muss ich auch mal machen. Habt ihr auch original russische Rezepte? Dann können die auch auf meinen Grill, der die Spieße automatisch dreht :-) Freue mich auf euer Feedback gerne auch unter www.schaschlik-grill.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...