Donnerstag

Krustenbrot mit Auberginen-Sesam-Mousse und Tomate gratiniert

Nur was kleines. Aber lecker, und was will man bei Mitte 20°C denn sonst essen? :)
Und wenigstens gibt das leckere Auberginen-Sesam-Mousse so auch optisch eine etwas bessere Figur ab. Bzw., nunja, eigentlich ist es ja nur von farbenprächtigeren Tomaten und Käse verdeckt:


Zutaten (pro kleinerer Portion)

- Krusten- oder Bauernbrot (eine dicke Scheibe)
- Auberginen-Sesam-Mousse (2 großzügige EL)
- Tomate (eine)
- Hartkäse nach Wahl (gerieben etwa 2-3 EL, hier Pecorino und Manchego, geht aber auch anderer)


Zubereitung (5 Minuten Vorbereitung, 10-15 Minuten im Ofen)

Brotscheibe abschneiden, wahlweise noch halbieren. Mit Auberginen-Mousse bestreichen, Tomaten in Scheiben darauf verteilen und Käse darüber reiben.
Bei 180-200°C 10-15 Minuten im Ofen überbacken.
Fertig! Bzw. bei mir gab es noch einen ganz schnellen, einfachen Feldsalat mit Tomaten dazu. Aber das muss gar nicht sein...


Preis (pro Portion) 40-50 Cent

Oh... Da fällt mir noch was ein: Ich hab mir nämlich vorhin eigentlich sagen lassen, dass ich das hier auf keinen Fall im Blog veröffentlichen kann. Aber dann kam der rettende Vorschlag, dass ich es ja einfach als Tipp verpacken solle. Und genau das tu ich jetzt - obwohl ich finde, dass man es meinem Brot kaum ansieht:
Es wäre durchaus der Sache zuträglich, wenn man etwas aufpasst, während man den Rost vom Backofen auf die "Arbeitsfläche" (naja, bei mir kann man das ebene Stück Tisch eben nur mit etwas Phantasie so nennen) bugsiert. Denn wenn man diesen zu schräg hält, und dabei auch noch das Backpapier nicht festhält, kann dieses leicht ins Rutschen geraten, und das im Bild hintere Brot sich samt der quasi-Marmeladen-Seite nach unten auf dem Tisch wiederfinden... Aber ich finde, ich hab es noch halbwegs fotogen retten können, oder? Und solche Missgeschicke sind doch schließlich nur allzu menschlich. Naja, also zumindest ich hab herzlich darüber gelacht und wiege mich in dem Glauben, dass sowas nicht nur mir passiert... :)

Kommentare:

  1. Sieht wirklich lecker aus, Deine Auberginen-Mousse muss ich probieren.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das extrem fotogen und mit Sicherheit unglaublich lecker. Sollte der Wetterbericht recht behalten und es Anfang nächster Woche wieder warm werden (im Moment ist es grau-bewölkt bei 9°, da ist mir eher nach wärmenden Suppen und ähnlichem) wird das glatt ausprobiert, Auberginen sind hier gerade sensationell günstig.

    Liebe Grüße,

    Lilly

    AntwortenLöschen
  3. Ja, hier ist die bräunliche, allzu gesund anmutende Optik der Auberginen-Paste wirklich schön verdeckt! Und es schmeckt eben einfach nur ganz herrlich "auberginig"! :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...