Montag

Gebratener Thymian-Spargel an Rucola und karamellisierten Tomaten

Am Wochenende waren wir im Baumarkt. Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber für mich ist das ein kleines Paradies mit gaaanz vielen tollen Spielsachen (und tollen Auto-Einkaufswägen ;), die man eigentlich gar nicht alle braucht, von denen aber immer mindestens ein zwei mehr als nötig mit zu Hause einziehen.
Diesmal waren wir noch relativ harmlos und haben vorrangig die Gartenabteilung ziemlich geplündert, Unmengen an Kräuterstöcken adoptiert, und ganz nebenbei auch ein Töpfchen Wilde Rauke, von der ich absolut begeistert bin: Die schmeckt nämlich phantastisch, wächst hoffentlich weiter fleißig nach und ist in homöopathischen Dosen einem jedem Salat zugebbar, statt dass ich immer so ein Rießenbündel für teuer Geld kaufen muss.
Aber zum Einstand gab es diesen schönen Salat natürlich doch erstmal pur. Bzw. zusammen mit gebratenem Thymian-Spargel, den ich - warum auch immer - viel zu selten mache, obwohl ich gebratenen Spargel eigentlich liebe. Und weil die Küche noch genau soviel hergab, gab es denn auch noch zwei karamellisierte Thymian-Tomaten und ein paar geröstete Haselnusskerne dazu:


Zutaten (pro großer Vorspeisen- oder kleiner Hauptspeisenportion)

- Spargel (150-200 g)
- Olivenöl (2 EL)
- Thymian (etwa 2 Zweige)
- Thymian-Zitronen-Salz (wahlweise normales Salz)
- Zitronensaft (etwa 1 TL)
- Puderzucker

- Rucola (eine halbe Handvoll, wahlweise auch mehr)
- weißer Balsamico-Essig (1 EL)

- Kirschtomaten oder kleine Strauchtomaten (2-4)
- Thyiam (ein Zweig)
- brauner Zucker (1/2 TL)

- Haselnüsse (wahlweise ein knapper EL grob gehackt)


Zubereitung (30 Minuten)

Haselnusskerne ohne Öl anrösten, anschließend aus der Pfanne nehmen.

Spargel schälen, und die holzigen Enden abschneiden.
In heißem Öl bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten rundum anbraten.
Nach etwa der Hälfte der Bratzeit gewaschenen und getrockneten (wahlweise abgezupften) Thymian, Zitronensaft und etwas Zitronen-Thymian-Salz zum Spargel geben.
Kurz vor Ende der Garzeit etwas Puderzucker über den Spargel geben und leicht karamellisieren lassen.

Spargel aus der Pfanne nehmen, wahlweise auf etwas Küchenpapier etwas auskühlen lassen.
Das Öl dabei separat auffangen.

Währenddessen Rucola waschen, putzen und leicht trocken schleudern.

Tomaten waschen, halbieren und Strunk ausschneiden. Die Hälften mit abgezupftem Thymian und etwas braunem Zucker würzen.

Die Tomaten in der Spargelpfanne zuerst auf der Schnittfläche 1-2 Minuten anbraten, anschließend umdrehen und nochmals 1-2 Minuten in der Pfanne lassen.

Rucola wahrenddessen mit 1 EL weißen Balsamico-Essig und 1 EL des nur noch lauwarmen Spargel-Thymian-Olivenöls anmachen. Wahlweise noch abschmecken, aber für mich hat das Öl eigentlich genug Geschmack.

Lauwarmen Spargel mit dem Salat anrichten, die warmen Tomaten dazu geben und die gerösteten Haselnüsse darüber verteilen.

Am Besten mit etwas Brot oder Ciabatta servieren.


Varianten

Da sich die Spargelsaison so langsam dem Ende zuneigt, gibt es jetzt eben nur als kleinen Text meine weiteren Favoriten aus gebratenem Spargel:

Für ein sättigendes Hauptgericht serviere ich ihn öfter mit ein paar kleinen, im Ganzen leicht angebratenen Rosmarinkartöffelchen. Gerne darf der Rucola ebenfalls mit auf den Teller. Auch etwas zerlassene Butter mit Thymian und Zitrone oder schlichte Nussbutter passen ganz hervorragend dazu.

Als wirklichen Salat mache ich ihn hingegen öfter mit Rucola und fein aufgeschnittenen Radieschenscheiben statt der Thymian-Tomaten. Gwürzt wird er dafür auch teils mit einer Mischung aus Thymian und Petersilie.

Auch mit getrockneten Kirschtomaten und Rucola wird er zu einem ganz wunderbaren Salat. Dann auch gerne mit leicht gerösteten Walnusskernen.


Preis (pro Portion) 1,00 Euro

Kommentare:

  1. *lecker* Mir läuft schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen....

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Spargel...und jetzt hab ich Hunger:-(, glg Anja

    AntwortenLöschen
  3. hier ists echt spargelig :-) oh... gebratener spargel. der schaut aber gut aus. ich glaub, ich brauch heute noch eine portion spargel... *pfeiff*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...