Mittwoch

Basilikumschaumsüppchen mit schnellen Pizzabrötchen

Eigentlich bin ich ja mehr für eine ordentliche Suppe als Süppchen, aber bei Basilikum muss es eben ein edles Schaumsüppchen sein. Dabei geht kaum etwas so schnell.
Dennoch gibt es sie bei mir eigentlich nur dann, wenn mein Basilikum dank erhöhtem Sonneneinfluss zu sehr in die Höhe schießt und ich keine Lust hab, Pesto zuzubereiten. Und jedes Mal frag ich mich wieder, warum ich die nicht öfter mach... ;)
Dazu gab es heute sehr leckere schnelle Pizzabrötchen aus Quark-Öl-Teig, die passenderweise mit Basilikum, Pinienkernen und etwas geriebenem Parmesan verfeinert waren.
Und auch wenn das hier nicht so wirklich rauskommt (grüne Suppentassen verdecken das auf dem Foto, sehen in Echt aber sehr schön dazu aus): Die Suppe ist natürlich nicht weiß. Sondern dank dem Basilikum in einem sehr schönen pastelligen Grünton gehalten:


Und natürlich beide Rezepte wieder getrennt voneinander. Unter anderem weil die Brötchen etwas zuviel sind für die Suppe, und die bspw. auch pur oder mit Ciabatta schmeckt.
Aber beides lässt sich wirklich super zusammen zubereiten: Erst die Brötchen, und während die im Ofen sind, hat man genug Zeit für die Suppe.
Deswegen jetzt auch zuerst das Rezept für die Pizzabrötchen:

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Schnelle Quark-Öl-Teig-Pizzabrötchen mit Basilikum, Pinienkernen und Parmesan


Zutaten (für 6 Pizzabrötchen, als Beilage zur Suppe reichen aber 2-4)

- Quark (160 g)
- Mehl (200 g)
- Backpulver (2 TL)
- Zucker (1/2 TL)
- Salz (1/2 TL)
- Öl (4 EL)
- Milch (4 EL)

- Basilikum (3-4 große Blätter)

- Pinienkerne (1 EL)

- Parmesan (fein gerieben etwa 1/2 EL)


Zubereitung (10-15 Minuten plus 20-25 Minuten Backzeit)

Pinienkerne ohne Öl anrösten, Basilikum waschen, trocknen und fein hacken, Parmesan fein reiben.

Restliche Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, Basilikum und Pinienkerne unterkneten und den Teig in 6 gleichgroße Stücke teilen.

Mit bemehlten Händen Brötchen formen, wahlweise kreuzweise einschneiden und Parmesan darüber verteilen.

Bei 200°C etwa 20-25 Minuten backen.


Tipp

Zu der Basilikumsuppe passen diese Brötchen in der Zusammenstellung natürlich hervorragend, ich mach sie sonst aber auch gerne mal mit Oregano oder Thymian statt Basilikum. Oder mit Walnüssen statt Pinienkernen. Oder auch mal Pecorino statt Parmesan. Auch Pepperoni (frisch oder eigelegt), getrocknete Tomaten oder Oliven (ähnlich wie bei diesem oder diesem selbstgemachten Ciabatta) passen wunderbar rein! Der Phantasie und individuellen Vorlieben sind da eigentlich keine Grenzen gesetzt... ;)


Preis (für 6 Brötchen) 90 Cent

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Basilikumschaumsüppchen


Zutaten (für 2 Vorspeisenportionen)

- Schalotte (eine)
- Knoblauch (eine kleine Zehe)
- Butter (20 g)
- Mehl (20 g)
- Gemüsebrühe (450-500 ml)
- Weißwein (50 ml)
- Sahne (50 ml)
- Basilikum (eine gute Handvoll Blätter, vielleicht ein halber Bund? :)
- Pfeffer, Salz


Zubereitung (15-20 Minuten)

Schalotte und Knoblauch schälen, fein würfeln, und in wenig Öl glasig garen.

Anschließend Butter zugeben und mit dem Mehl rasch zu einer hellen Einbrenne verrühren.

Mit Wein und Gemüsebrühe ablöschen und unter Rühren aufkochen. Etwa 5 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen Basilikum waschen, Blätter abzupfen und relativ fein hacken.

Basilikum zur Suppe geben, 3-4 Minuten köcheln lassen, anschließend fein pürieren.

Mit Sahne, Pfeffer und Salz nach Geschmack noch leicht abschmecken, einmal aufkochen und fein schaumig aufpürieren.

Wahlweise kann die Suppe noch mit etwas Parmesan oder Pinienkernen verfeinert werden. Diese erst über die fertige Suppe geben.

Mit den Pizzabrötchen - oder wahlweise Ciabatta oder ähnlichem - servieren.


Preis (pro Vorspeisenportion) 70 Cent


Verspätete Anmerkung

 Ich hab da noch ein Foto gefunden, auf dem man die zart grüne Farbe doch sehr schön erkennt, auch wenn es eher klein ist: Wer das sehen möchte, klickt hier... ;)

Kommentare:

  1. Aha!So es gibt noch sachen die Ich nie gemacht habe:)
    Diese Suppe probiere Ich so schnell wie moeglich.Das muss duften..
    Deine Broetchen sind sehr gelungen:)

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte ja eigentlich nicht mehr backen, weil das bei mir nie was wird, aber wenn ich jetzt diese Brötchen sehe....

    AntwortenLöschen
  3. Mhmh...also diese Brötchen lachen mich nicht an - sie schreien förmlich: "BACK MICH, BACK MICH!"
    Basilikumschaumsüppchen mag ich auch sehr gerne - und du hast recht, "Basilikumsuppe" kann man da einfach nicht sagen/machen :)

    AntwortenLöschen
  4. Hach, Gutes kann so einfach sein! Die Brötchen sind echt super schnell gemacht, und so ein Vollprofi beim Brot backen bin ich nun auch nicht...
    Aber gerade durch die Pinienkerne, den Basilikum und Parmesan sind sie einfach eine ganz besondere kleine Leckerei geworden.

    Und so wie mein Basilikum heuer vor sich hin sprießt, gibt es wohl bald schon wieder ein "Süppchen"... ;)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...