Montag

Bratapfel mit Marzipan-Nuss-Füllung

Heute gab es die etwas edlere und weihnachtliche Variante eines Bratapfels mit Marzipan-Nuss-Füllung. Macht auch nicht viel mehr Arbeit, da ich hierzu die Marzipanrohmasse ausnahmsweise pur verwende, aber leider gibt es die ja nur in so großen Päckchen, dass diese Variante des Bratapfels nur sehr selten auf den Tisch kommt. Obwohl sie unglaublich lecker ist:


Zutaten (für zwei Bratäpfel)

- Äpfel (zwei Stück, am besten Boskop)
- Zucker (1 TL)
- Zimt (gute Prise bis halber TL)
- Marzipanrohmasse (20-30 g)
- Walnüsse (2-3 ganze)
- Mandeln (gehackt, 1 TL)
- Rosinen (1 TL bis 1 EL)
- Rhum (2-4 EL)


Zubereitung (5 Minuten plus 20 Minuten Backzeit)

Äpfel waschen, Kernhaus ausstechen, wahlweise auch etwas großzügiger.
Zucker, Zimt, Rosinen, grob gehackte oder zerbrochene Walnüsse und gehackte Mandeln mischen, anschließend den Rhum zugeben.
Einen kleinen Teil der Marzipanrohmasse ganz unten in den Apfel drücken, das restliche Marzipan fein zerpflücken und mit der Nüssfüllung zusammen in die Äpfel geben.
Die Äpfel in eine Auflaufform setzen, ein paar EL Wasser und eventuelle Reste der Füllung mit in die Form geben.
Anschließend bei 220-240°C circa 20 Minuten backen (die Zeit variiert etwas mit der Größe und Sorte der Äpfel, also eventuell schon etwas früher mal in den Ofen sehen).


Tipp

Ich finde die Äpfel durch das Marzipan zwar schon süß genug und muss sowieso nicht zu jedem Bratapfel noch was dazu haben, aber natürlich schmeckt auch hierzu Vanille-, Walnuss- oder Zimteis, ebenso wie Vanillesoße.

Kommentare:

  1. Genauso kenne ich die Bratäpfel aus dem Norden. Mein Südtiroler macht sie immer nur mit Preiselbeeren in der Mitte. Auch nicht übel. Aber mit Marzipan und Nüssen und Rum finde ich sie viel besser.... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Nüsse und Rum müssen bei mir immer rein, Marzipan hingegen ist wirklich nur ein seltenes i-tüpfelchen... :)

    AntwortenLöschen
  3. Sehr lecker!

    Frohes Fest und ein gutes Neues Jahr!


    Alles Liebe und Gute
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. @ Susanne: Freut mich voll, dass es dir geschmeckt hat! Bei mir gibts grad auch wieder ständig Bratäpfel. Einfach perfekt bei dem Wetter... :)

    Und dir ebenfalls ein frohes Fest, einen guten Rutsch und liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...