Donnerstag

Mandeljoghurt mit Birne und Cantuccini

Ich liebe ja Naturjoghurt, dem selbst frisches Obst, Marmelade, Honig, Nüsse, Müsli, getrocknete Früchte, etc. zugefügt wird. Auf eine Idee bin ich dabei aber nie gekommen: gemahlene Nüsse. Glücklicherweise hat Simone von Pi mal Butter eben so einen Joghurt neulich vorgestellt (nämlich hier).
Ihre herzhafte Kreation mit Birne und Käse gefällt mir zwar eigentlich richtig gut, und sie wird auch sicher noch ausprobiert, aber heute war erstens kein geeigneter Käse mehr vorhanden, und zweitens hatte ich mehr Lust auf was süßes.
Also wurde das Rezept etwas angewandelt (wobei ich etwas mehr Nüsse verwendet hab), und mit zerbröselten Cantuccini und Birnen zubereitet. Und nach dem ersten Löffel war klar: Nussjoghurt wird es ab jetzt öfter geben:


Zutaten (pro Portion)

- Naturjoghurt (150 g)
- Mandeln (2-3 EL, gemahlen)
- Zucker (1/2 TL)

- Birne (1/4)
- Zitronen- oder Limettensaft 

- Cantucchini (2-3)


Zubereitung (keine 10 Minuten)

Joghurt mit den Mandeln und ein klein wenig Zucker verrühren.
Die Birne waschen, Kernhaus entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Wahlweise auch in kleine Würfel und direkt unterheben. Eventuell vorher noch mit etwas Zitronen- oder Limettensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
1-2 Cantuccini zerbröseln (bzw. die Brösel aus der Packung verwenden :).
Joghurt mit Birnen und zerbröselten Cantuccini anrichten, restliche Cantuccini separat dazu reichen.

Kommentare:

  1. Lustig, ich habe letztens beim Frühstücken einen Joghurt mit gemahlenen Haselnüssen bekommen. Davor wäre ich auch nie auf die Idee gekommen. ;-) Ist aber sehr lecker! Mit Mandeln werde ich es sicher auch mal versuchen.
    Übrigens habe ich noch nie einen so schön angerichteten Joghurt gesehen!

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lecker, ich bin neidisch. Doofe Nussallergie :(

    Übrigens habe ich noch nie einen so schön angerichteten Joghurt gesehen! "

    <-ich auch nicht :)

    AntwortenLöschen
  3. oh wie lecker, das ist ja eine tolle kombination! muss ich auch mal ausprobieren... habe auch bis auf die birnen alles im haus, da werde ich doch morgen mal auf den markt flitzen :)
    liebste grüße und einen schönen start ins wochenende morgen,
    rike

    AntwortenLöschen
  4. Weihnachten ist zwar schon vorbei, aber ich denk da gerade an gemahlene gebrannte Mandeln und Bratapfelmus....eieiei... Danke für diese tolle Idee!!! :)

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie lecker!!! Und so schön hergerichtet... Will morgen auch haben... ;)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ina,

    viiiielen Dank für den Award. Sorry für die Verspätung aber ich stecke immer noch im Umzugschaos. So langsam wird es aber. Dein Joghurt sieht super aus.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo und vielen, vielen Dank, ihr Lieben! Ich war die letzten Tage leider überraschend vom Internet abgeschnitten... :)

    Der Joghurt war wirklich super, und was die Optik angeht: Wenn man plötzlich anfängt, sein Essen zu fotografieren, kommt man sich zwar ab und an etwas seltsam vor, dafür isst man aber auch etwas schöner und trotz fehlender Gesellschaft und Spülmaschine nicht ganz so viel studentenmäßig direkt aus dem Topf. Und tatsächlich fühlt sich so ein Joghurt viel mehr nach leckerem, tollen Dessert als bloßen Joghurt an, wenn er nicht einfach im Plastikbecherchen daherkommt. Und das ist dann ja doppelt toll! :D

    Ganz liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  8. Hi Ina,
    ich freu mich, dass dich mein Nußjoghurt inspiriert hat! Ich finde auch, dass aus einem einfachen Joghurt ein ganz toller Hingucker werden kann und man kann simple Zutaten zu einem richtigen Augenschmaus machen! Grüßle Simone

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...