Donnerstag

Gebackener Ziegenkäse mit Honig & Sesam auf knusprigem Parmaschinken

Mein Kühlschrank ist zur Zeit eine wahre Fundgrube. Irgendwie ja schön, irgendwie aber auch gar nicht so einfach, sich immer was passendes für die kleinsten Restmengen zu überlegen. Erst Recht nicht schön ist aber, wenn man plötzlich mehr Ideen als Zutaten hat. Denn: bloß nichts nachkaufen, sonst nimmt das Kühlschrankdilemma ja nie wieder ein Ende...
Aber was macht man bloß, wenn man dann dasteht mit sooo vielen tollen Ideen - sich aber partout nicht einscheiden kann??? Schlimm, schlimm das. Wirklich: Zwei kleine Ziegenfrischkäse - und sooo viele leckere Möglichkeiten: Man könnte sie in einen schlichten Speck- oder eben Schinkenmantel packen und anbraten. Oder mit Honigglasur backen. Oder mit geröstetem Sesam servieren (gut, das ist etwas anderer Käse in dem Rezept, aber bei Sesam werde ich grundsätzlich schwach :).
Ich überlegte hin und her. Und kurz bevor ich völlig verzweifelt vor einem gefüllten Kühlschrank verhungert bin, hab ich mich für die einfachste, aber auch gewagteste Lösung entschieden: Alles zusammen! Und ein Glück: Das ist mindestens so lecker, wie die spezialisierten Einzelvariationen! Den Sesam schmeckt man nur ganz leicht raus, Honig passt tatsächlich nicht nur zu warmem Ziegenfrischkäse, sondern auch zum wunderbar knusprigen Parmaschinken.
Und damit der Käse sich nicht so einsam fühlt, hab ich die Backzeit noch kurz genutzt, um ihm ein kleines Salatbett mit passender Honig-Vinaigrette zuzubereiten:


Zutaten (für 2 kleine Vorspeisenportionen oder eine Snackportion)

- Ziegenfrischkäse (zweimal 40 g, hier Picandou)
- Parmaschinken (2 Scheiben, wahlweise anderer luftgetrockneter Schinken)
- Honig (1/2 TL)
- Sesam (1 knapper TL)

- Salat (eine gute handvoll, hier gemischte Blattsalate)

- Weißweinessig / weißer Balsamico (4 EL)
- Honig (1 TL)
- Salz (1/2 TL)
- Moutarde au Cassis de Dijon (1 knapper TL)
- Schalotte (eine kleine)
- mildes Olivenöl (3 EL)
- Wasser (30 ml)

- Baguette (o.ä., etwa 4-6 Scheibchen)


Zubereitung (15-20 Minuten)

Parmaschinken zu kleinen Nestern legen. Ziegenfrischkäse mittig darauf setzen. Honig und einen Teil des Sesams darauf verteilen. Restlichen Sesam daneben aufs Backpapier streuen.

Bei 200°C im vorgeheizten Ofen etwa 8-10 Minuten backen, bis der Schinken knusprig ist, der Honig leichte Farbe annimmt und der Käse gerade leicht weich wird.

Währenddessen Salat waschen, putzen, trocknen und auf Tellern anrichten.

Zwiebel fein würfeln. Essig, Honig, Salz und Senf verrühren. Zwiebelwürfel, Öl und Wasser zugeben udn gut verrühren. Gegebenenfalls nochmals anschmecken. Anschließend über dem Salat verteilen.

Den fertig gebackenen Käse anschließend aus dem Ofen nehmen, leicht pfeffern und auf oder neben den Salat setzen. Sesam vom Blech nehmen und über dem Salat verteilen.

Mit ein paat Scheibchen Baguette o.ä. servieren.


Preis (pro Vorspeisenportion) 2,00 Euro

Kommentare:

  1. lecker.......... was auch sehr lecker schmeckt, überbackener Schafskäse auf Wassermelone, hört sich gruslig an, ist aber der Hammer.....Liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmh, da sagst du was! Von Wassermelone mit Schafskäse hab ich nun schon mehrfach gehört oder gelesen, und es immer noch nicht ausprobiert! Das muss sich echt bald mal ändern! Insbesondere überbacken hört der sich ja mal richtig verführerisch an, Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...