Mittwoch

Blätterteig-Feigen-Häppchen mit Feta, Honig und Sesam

Weil die Blätterteig-Feigen-Häppchen mit Camembert überbacken gleich soooo superlecker waren, endete die zweite Hälfte des Blätterteiges gleich in einer ganz ähnlichen Kreation. Unentschlossene können auch einfach halbe-halbe machen oder noch mit weiteren Käsesorten experimentieren. Zum Beispiel Gorgonzola, der wurde mir nämlich von Täglich Freude am Kochen und Tanja von Tanja's Cooking Corner zu Feigen auch wärmstens empfohlen.
Der Feta wurde zur Abwechslung übrigens nicht mit überbacken, sondern nachträglich darüber zerkrümelt. Ich fand warm diese Kombination aus warmem Blätterteig und Feigen und dem kalten Feta ganz toll, und erkaltet mag ich den nicht gebackenen Feta auch ein bisschen lieber. Aber da sind natürlich massig kreative Spielräume für jeden vorhanden:)


Zutaten (für 20 Häppchen)

- Blätterteig (1/2 Packung, etwa 20 x 26 cm)
- Feigen (zwei kleinere)
- Honig (etwa 2 TL)
- Sesam (1 EL, wahlweise sicher Haselnüsse, Walnüsse)
- Feta (etwa 50 g)
- Pfeffer (frisch gemahlen)


Zubereitung (10 Minuten Vorbereitung, 10-15 Minuten Backzeit)

Blätterteig längs in 4, quer in 5 Stücke teilen, so dass grobe Quadrate (für Mathephanatiker Rechtecke) entstehen.

Die Feigen waschen, trocknen, Stil und Boden knapp abschneiden und anschließend in Scheiben schneiden.

Diese auf den Blätterteigstückchen verteilen, sehr große Scheiben dabei nochmal mittig teilen.

Den Honig sehr sparsam dosiert darüber geben (wirklich nur ganz wenig pro Häppchen, die Feigen sind ja schon echt süß ;).

Und zuletzt etwas Sesam darüber verteilen.

Im Ofen etwa 10-15 Minuten bei 200°C backen.

Anschließend den Feta von Hand grob zerpflücken oder zerkrümeln und über den Häppchen verteilen.
Nach Geschmack pfeffern - wobei Feta durchaus ein wenig Würze verträgt ;).


Preis (für etwa 20 Häppchen) 2,50 Euro

Kommentare:

  1. Das würde ich morgens, mittags und abends essen!!

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo,
    ich habe eine kleine, große Bitte.
    Und zwar habe ich bei der Social Media Ralley mitgemacht und bin dort im Powerfrauen Voting unter die Top5 gekommen. Zu gewinnen gibt es eine Reise nach Berlin, bei der ich mich bei meinen Mädels mal bedanken mag, dass Sie immer für mich da sind und mir in jeder Situation beistehen.
    Dafür brauch ich logischerweise viele Stimmen. Von daher wäre es lieb, wenn du vll. auf http://www.social-media-rallye.de/2011/09/power-top-5 gehst und dort für „Petra“ stimmst.
    Ich weiß, dass ist vll ne doofe Idee hier nachzufragen und quasi zu betteln. Aber ich mag halt für meine Mädels gewinnen!!

    (Falls Du dich fragst wie ich auf dich komme – ich frage, ungelogen oder geschleimt, nur meine liebsten Blogs an, und da gehörst Du dabei  )

    Liebe Grüße

    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hui, da gehts ja schon weiter mit dem Feigenspaß *freu*
    Mit Feta hab ich Feigen noch nie gegessen aber warum eigentlich nicht...Ziegenkäse und Mozzarella klappen ja auch. Ich habe auch gehört das Roquefort gut dazu passt aber das ist mir dann doch zu intensiv :)

    Du hast mich jetzt total auf den Feigentrip geschickt :) - Heute probiere ich sie mal mit Kürbis, Ingwer und paar orientalischen Gewürzen angeschmort.

    AntwortenLöschen
  4. Ziegenkaesse (selber machen) und Feigen (selber haben ) oft gegessen.Gute Idee von Dir fuer den Blaetterteig dazu:)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...