Montag

Deftige Erbsen-Suppe schnell zubereitet

Eigentlich macht man Erbsensuppe aus getrockneten Erbsen, die erst ewig einweichen müssen. Auch die Fleischeinlage ist vielfältiger und aufwändiger zubereitet und ganz klassich gehört eine Menge frisches Suppengrün mit rein.
Aber es geht auch wesentlich einfacher, schneller, in kleinen Mengen und dennoch lecker:


Zutaten (für zwei bis drei Portionen)

- Erbsen (eine Dose)
- Kartoffeln (zwei bis drei mittelgroße)
- Suppenwürze (1-2 TL)
- Muskatnuss (eine Prise)
- Sahne (50 ml)

- (geräucherten) Bauchspeck (eine Scheibe, um die 100 g)
- Wiener (ein Paar)


Zubereitung (20-30 Minuten)

Erbsen bis auf ein paar EL samt der Flüssigkeit aus der Dose pürieren.
Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden (maximal 1 cm Kantenlänge).
Die Erbsenflüssigkeit noch mit circa 250 ml Wasser aufgießen, die Kartoffeln zugeben und zum kochen bringen. Circa eine Viertelstunde köcheln lassen.
Den Bauchspeck in Scheiben schneiden (je nach Geschmack in feine bis circa genauso breite wie die Scheibe dick ist. Diese kurz scharf anbraten und zu der Suppe geben, damit der Geschmack übergeht. Wahweise die Suppe in der Pfanne weiter kochen.
Die Suppe mit Sahne aufgießen und mit Suppenwürze und Muskatnuss abschmecken.
Die Wiener in Scheiben schneiden und ebenfalls noch 1-2 Minuten zugeben, damit sie ebenfalls erwärmt sind.
Die Suppe wahlweise mit frisch gehackten Kräutern servieren. Dazu Bauern- oder Schwarzbrot.

Kommentare:

  1. wer es schon als arbeit empfindet, am vorabend ein paar erbsen mit wasser zu bedecken und über nacht zum einweichen stehen zu lassen, der sollte am besten die finger ganz vom kochen lassen. die mentalität "bloß nicht anstrengen" finde ich unerträglich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich sag mal so: Lieber einen Weg finden, wie man auch in einer halben Stunde zu einer selbst gekochten Suppe kommt, als Tüten- oder Dosensuppen essen, nur weil man nicht schon am Abend davor überlegt hat, dass man gern eine Erbsensuppe will, oder?
      Und wer es noch gesünder als mit Erbsen aus der Dose will, der kann ja einfach TK-Erbsen nehmen. Und bspw. eingefrorene selbst gekochte Gemüsebrühe... ;)

      Löschen
  2. Nunjal, ich koche gerne! Immer nach der Arbeit wenn ich so gegen 17.30 Zuhause bin wird noch gekocht :D Ich mag Essen, nur nicht den Abwasch :D
    Gute Rezepte hier vielen dank für das Blogen

    AntwortenLöschen
  3. Schnelle Einweichmethode, man nehme Trockenerbsen gibt sie in kochendes Wasser und lässt sie einmal aufkochen, danach 2 Stunden stehnlassen ( fertig zum kochen )

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...