Mittwoch

Heidelbeer-Käsekuchen-Muffins

Wie oft hab ich mittlerweile schon Rezepte für Käsekuchenmuffins gesehen? Viel zu oft, und nachgebacken hab ich noch immer keine, obwohl ich Käsekuchen eigentlich voll gern mag. Und mir nicht mal eines der Rezepte notiert.
Aber mein Selbstversuch auf Grundlage meines Lieblings-Heidelbeer-Muffins-Rezept, getoppt von einer schlichten Käsekuchenmasse ist wirklich gut gelungen! Luftig-lockere Blaubeer-Muffins mit einer leckeren, dünnen Käsekuchenschicht obendrauf. In etwa wie die obere Schicht eines Käsekuchens, also nicht das krümelig-cremige, sondern nur die "Kruste". So lecker, dass die Hälfte schon verputzt ist, bevor sie richtig kalt geworden sind:



Zutaten (für 6 Stück)

- Ei (1/2)
- Butter (30 g)
- Zucker (30 g)
- Vanillezucker (eine gute Prise)
- Mehl (60 g)
- Backpulver (1/2 TL)
- Milch (40 ml)

- Heidelbeeren (75 g, hier TK)

- Magerquark (60 ml)
- Ei (1/2)
- Zucker (1 EL)
- Salz (eine Prise)
- Speisestärke (1/2 EL)


Zubereitung (10-15 Minuten plus 30-35 Backzeit)

Ei verquirrlen und in zwei gleiche Teile teilen. Wer eine größere Menge zubereitet, kann sich das natürlich sparen.

Anschließend 1/2 Ei, je 30 g Butter und Zucker und eine gute Prise Vanillezucker schaumig rühren.
60 g Mehl und 1/2 TL Backpulver mischen, zusammen mit 40 ml Milch unter den Teig rühren.

Jeweils einen EL Teig in die Muffinförmchen geben, ein paar tiefgekühlte Heidelbeeren in den Teig drücken.

Die zweite Eihälfte mit Quark, Zucker, Speisestärke und einer Prise Salz glattrühren.

Quarkmasse auf den Muffins verteilen, wiederum ein paar Blaubeeren darauf verteilen.

Anschließend bei 180°C 30 Minuten backen. Anschließend nochmals 2-4 Minuten bei 200°C.

Die Muffins zuerst in den Förmchen etwas auskühlen lassen, dann erst herausnehmen.


Preis (für 6 Stück) 1,40 Euro
Preis (Pro Muffin) 20-25 Cent

Kommentare:

  1. Hallo,
    auf der Suche nach einem leckeren Muffinkäsekuchenrezept bin ich bei Dir gelandet und habe es heute gleich nachgebacken!

    Herzlichen Dank fürs Teilen, sie haben uns prima geschmeckt!

    LG
    Annchen

    P.S: Wenn Du Lust hast, mir zu erklären wie man das Rezept als pdf-Funktion in seinen Blog eingliedert, dann melde Dich doch mal bei mir.
    Email-Adresse findest Du in der Sidebar auf meinem Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annchen,

      freut mich sehr, dass es geschmeckt hat - und Mail kommt gleich ;)

      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...