Mittwoch

Taglialette in cremiger Tomatensauce mit gebratenen Artischockenherzen

Mmmmmmmh lecker, Dosenfutter! ;) Nein, keine Angst, das stammt jetzt nicht etwa alles aus einer einzigen Dose und wurde nur noch kurz erwärmt. Aber außer dem Basilikum wurde keine einzige frische Zutat verwendet. Normalerweise gibt es sowas ja im Winter; aber nachdem ich es dank der vielen noch für die Diplomarbeit ganz dringend zu lesenden Bücher seit einer Woche nicht schaffe, irgendwann mal kurz einkaufen zu gehen (aber hey, ich geh ganz sicher morgen, "und wenn nicht morgen, dann übermorgen, oder zumindest irgendwann"), gibt es sowas eben auch schon jetzt... ;)
Und ich muss ja auch echt sagen: So lecker wie dieses Dosenfutter war, will ich da jetzt auch gar nichts drauf kommen lassen! Aber wer lieber ganz ganz frisch kocht, nimmt eben einfach frische Zutaten und verlängert die Kochzeit entsprechend nach oben:)


Zutaten (pro Portion)

- Schalotte (eine, wahlweise 1/2 normale Zwiebel)
- Tomaten (1/2 Dose, 200 g, Schältomaten oder gehackte)
- getrocknete Tomaten (3-4 Stück)
- Gemüsebrühe (75 ml)
- Pfeffer, Salz
- Schmand (1 EL)
- Basilikum (frisch grob gehackt etwa 1 EL - hier roter & grüner)

- Tagliatelle (100 -125 g, wahlweise andere Nudeln)

- Artischockenherzen (1/2 Dose, 120 g)
- Chiliflocken
- Oregano (hier getrockneter)


Zubereitung (20-25 Minuten)

Schalotte pellen, fein würfeln und in wenig Öl glasig schwitzen.

Währenddessen die getrockneten Tomaten fein würfeln.

Gewürfelte getrocknete Tomaten, gehackte Tomaten und Gemüsebrühe mit in die Pfanne geben und zu einem Sugo einkochen lassen.
Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Währenddessen die Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen.

Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken.

Die Artischockenherzen gut abtropfen lassen und halbieren oder vierteln.
Mit Chiliflocken und getrockneten Oregano würzen und in wenig Öl kurz shcarf anbraten.

In das eingekochte Sugo (nicht mehr kochend!) den Schmand einrühren und gegebenenfalls nochmals abschmecken.

Die Nudeln abtropfen und zusammen mit einem Teil des gehackten Basilikums unter die Soße heben.

Diese anschließend mit den gebratenen Artischockenherzen und dem restlichen Basilikum anrichten.


Preis (pro Portion) 2,10 Euro

Kommentare:

  1. klingt super lecker und schaut auch genauso aus!

    lg
    the vegetarian diaries

    AntwortenLöschen
  2. Das schaut ja super lecker aus - Huuuuuuuunger :)

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen
  3. Also ich finde das tönt ausgesprochen lecker und vorallem diese angebratene Artischocke lacht mich an *hapsUndweg* Und zum Thema "frisch gekocht": Dosentomaten sind ja wohl total in Ordnung, die Zwiebel ist auch frisch, getrocknete Tomaten sind eben getrocknete Tomaten und Artischocken aus der Dose finde ich a.) richtig lecker und b.) verar*chen einen die frischen doch nur: Viel geschäle für.....so gut wie gar nix.

    Im Restaurant würde ich das jedenfalls sofort bestellen!

    Liebe Grüße,

    ~Lilly

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich Lilly nur anschließen. Ich würde es auch gleich beim Italiener um die Ecke bestellen,aber leider kocht er nicht so leckere Pasta wie du.Hast du eigentlich italienische Wurzeln?glg

    AntwortenLöschen
  5. @ The vegetarian Diaries & Elly: Vielen lieben Dank für die lieben Worte!

    @ Lilly: Die angebratenen Artischocken waren echt super! Und ja: die kommen bei mir fast ausschließlich aus der Dose, frische hab ich nur mal als Vorspeise gehabt, weil da ja echt fast nichts dran ist an den rießen Dingern. Das wäre fast schon zu schade, um dann nur die Herzen in die Soße zu packen...

    @ Lisa: Zählen ein italienischer Exfreund und ein paar Italienurlaube als "Wurzeln"? Hmmm, ich glaube wenn dann maximal als originalgetreue Inspiration...
    Aber im Ernst: Eigentlich habt ihr alle mich ja erst wieder zu so einem richtigen Nudeljunkie gemacht mit all euren supertollen Lieblingsnudelgerichten! Und wenn es schnell gehen muss sind sie einfach die beste, leckerste Lösung, die es nur gibt! :)

    Ganz liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  6. Also, ob Dose(n) oder nicht, es sieht einfach nur fantastisch aus! Ich bin sowieso ein Fan von Artischoken, wieso sie also nicht auch in einem Tomatensößchen baden!? :)

    Komme dich gern wieder besuchen!

    Liebe Grüße
    Kochmädchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch ein rießen Artischocken-Fan! Auch in Tomatensoße gebadet... Eine sehr schöne Beschreibung! :)

      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen
  7. Basilikum? Bei meinem Balkon, sehr gut. Ich kann diese Taglialette kochen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner ist leider schon weg... Aber dir dann viel Spaß beim nachkochen! :)

      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen
  8. Ooh, das sieht ja mal schmackhaft aus. Artischockenherzen sind ja auch so was leckeres... Mhmm. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Und ja: Artischocken sind toll!!!! :)

      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...