Freitag

Farfalle mit scharfer Sahne-Tomaten-Soße

Die letzten Reste vor Ostern wurden verkocht... Und es war so lecker, dass es nicht mal schlimm war, dass ich nicht wusste, dass mein Afterglow-Partner normalerweise keinen Mais in der Soße mag.
Das Foto stammt übrigens von der im Mikro aufgewärmten Resteportion am nächsten Tag, eigentlich ist die Soße natürlich nicht so flockig:



Zutaten (für zwei Portionen)

- Zwiebel (1/2 rote)
- Knoblauch (eine Zehe)
- Mais (2-3 EL)
- Tomaten (circa 2 große, ich hab circa 8 Kirschtomaten rein)
- Dosentomaten (2-3 EL)
- (Schafmilch-)Feta (circa 3-4 cm)
- (Ziegen-)Frischkäse (vielleicht 20 g)
- rote Curry-Kochsoße (3-4 EL)
- Sahne (50 ml)
- Pfeffer, Salz

- Farfalle

- Parmesan


Zubereitung (25-30 Minuten)

Nudeln in Salzwasser kochen.
Zwiebel und Knoblauch klein würfeln, in Öl kurz glasig braten. Dosentomaten, Curry-Koch-Soße, Sahne, Frischkäse und etwas Wasser zugeben.
Frische Tomaten klein würfeln, ebenfalls zugeben.
Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Feta klein würfeln und ganz am Ende noch kurz zugeben.


Tipp

So wie es war, war es zwar sehr lecker, aber es waren eben genau diese Reste da.
Es geht mit Sicherheit auch wahlweise mit 3-4 frischen Tomaten ODER einer halben Dose Schältomaten.
Auch der Frischkäse ist sicher nicht zwingend nötig. Er ist wohl ebenfalls mit dem Feta austauschbar (sprich ebenfalls nur von einem eben etwas mehr)

Kommentare:

  1. Hallo, das hört sich sehr lecker an....aber was ist eigentlich Curry-Koch-Soße???
    Lg Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anita,

      die gibt es im Asialaden oder Asiaregal im Supermarkt. Geht in die Richtung von Currypaste, ist aber flüssiger... Und die Reste davon landen bei mir dann auch mal in nicht-asiatischen Gerichten... ;)

      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...