Montag

Vollkorn-Zimt-Pancakes mit Apfel-Pflaumen-Kompott und Ricottacreme

Hallo neues Jahr! Ich hoffe, ihr seit alle schön - und nicht etwa im wörtlichen Sinn - reingerutscht, habt davor genauso doll geschlemmt wie wir beim traditionellen Raclette und euch am Morgen danach mit einem ordentlich deftigen Katerfrühstück für einen erfolgreichen Start ins neue Jahr gerüstet - ich wünsch es euch jedenfalls!
Aber heute geht schon wieder ein süßen Frühstück, oder? Bei mir jedenfalls. Die frühmorgendliche Konsultation meiner Vorräte überforderte mich allerdings noch etwas - nach einem Großeinkauf samt anschließendem Kühlschrank-Tetris war das im Halbschlaf nicht mehr zu überblicken...
Naja, egal. Der Ricotta muss weg. Eier, Mehl, Zucker, Milch? Check! Also alles da, was man halt so für ein süßen Frühstück braucht. Und ganz viel Obstauswahl. Passt.
Also irgendwie losgerührt. Und heraus kam etwas, was mehr nach lang geplantem Wintersonntag-Frühstück als verplanter Halbschlaf-Küchenaktion schmeckt: Vollkorn-Zimt-Pancakes mit Ricotta-Joghurt-Creme und Apfel-Pflaumen-Kompott. Naja, manchmal klappt das eben ganz zufällig mit dem hochstapeln:)


Zutaten (für 2 Portionen)

- Ricotta (50 g)
- Naturjoghurt 3,5% (50 g)
- Ei (eins)
- Milch (75 ml)
- Vollkornmehl (50 g)
- Vanillezucker (1 TL)
- Zimt (1/2 TL)
- Backpulver (1/2 TL)

- Ricotta (40 g)
- Naturjoghurt 3,5 % (40 g)
- Orangensaft (etwa 1-2 EL)
- Zucker
- Zimt

- Apfel (einer, etwa 150 g)
- Pflaumen (hier 3 kleine, wahlweise eine große, etwa 150 g)
- Mandelblättchen und / oder Mandelsplitter (2 EL)
- Butter (5-10 g)
- Demerara-Zucker (1 guter TL)
- Orangensaft (von einer halben Orange)
- Wasser (ein paar EL)
- Zimt


Zubereitung (30 Minuten)

Ricotta, Joghurt, Ei und Milch glattrühren. Mehl, Backpulver, Vanillezucker und Zimt separat mischen und unter den Teig rühren.

Apfel schälen, Pflaumen waschen und die eine Hälfte des Apfels in Stücke, die andere und die Pflaumen in Scheiben schneiden.

In einer Pfanne nun die Pancakes (hier relativ kleine, jeweils 1 EL Teig pro Pancake) mit relativ wenig Fett ausbacken.
Sobald die Oberfläche fest wird und Bläschen bildet wenden und von der zweiten Seite fertig backen.
Anschließend aus der Pfanne nehmen und separat warm halten.

In einer zweiten Pfanne währenddessen ein klein wenig Butter zerlassen, Demerara-Zucker zugeben und das Obst darin kurz karamellisieren lassen.
Anschließend mit dem Saft einer halben Orange und ein klein wenig Wasser ablöschen.
Das Ganze etwa 5-10 Minuten leicht einköcheln lassen, anschließend mit Zimt abschmecken.

Nebenbei noch 40 g Ricotta mit 40 g Naturjoghurt und etwas Orangensaft zu einer Creme verrühren und diese mit Zimt und Zucker abschmecken.

Die fertigen Pancakes mit der Ricotta-Creme und dem Apfel-Pflaumen-Kompott servieren.


Um genauso hochzustapeln wie ich, einfach auf jeden Pancake etwa einen knappen EL Kompott und 1 TL der Ricottacreme setzen, anschließend einen weiteren Pancake darauf geben und genauso fortfahren.
Zwei gestapelte Pancakes sind eine optimale Höhe, um anschließend verspeist zu werden, drei gestapelte Pancakes sehen noch schöner aus und sind gerade noch stabil - ab dem vierten gestapelten Pancake wird die Sache wacklig und vor allem nicht mehr wirklich vernünftig schneid- und essbar. Aber vielleicht bin ich auch nur kein so guter Hochstapler... ;)


Preis (pro Portion) 1,70 Euro

Kommentare:

  1. Hmmm! Gesund und lecker! Genau das Richtige nach den Feiertagen.... :D

    AntwortenLöschen
  2. Lecker - und so schön bunt <3

    "Kühlschrank-Tetris" ist ne geniale Wortkreation *lach*

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht total toll aus!

    LG Mariell
    http://kruemel-in-der-kueche.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. @ Sarah-Maria: Ja, stimmt, aber trotz Vollkornmehl auf die richtig leckere Art gesund! :)

    @ Lilly: Dankeschön - und ja, die Farbenfreude hat mich heute morgen auch aufgeweckt...
    Und: Ab jetzt auch dir viel Spaß beim Kühlschrank-Tetris spielen! ;)

    @ Mariell: Dankeschön!

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  5. Mmmhh wie lecker! Ich liebe Pancakes!<3

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wie lecker. Ich nehme bitte JETZT eins und dazu einen großen Milchkaffee! Wo soll ich hinkommen???? :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...