Donnerstag

Räucherlachs-Frischkäse-Fagottini mit Blattspinat in Weißwein-Sahne-Soße

Mmmmmmmh... wenn ich genügend Geld und Platz dafür und immer zahlreiche Mitbastler und -esser hätte, ich würde mir sofort eine Nudelmaschine anschaffen! So aber muss ich eben immer bis zum nächsten gemeinschaftlichen Großeinkauf im Supermarktrießen am Stadtrand warten, und hoffen, dass dort der Nudelteig nicht etwa wieder gerade aus ist. Diesmal hatte ich aber wieder mal Glück und etwas Nudelteig ergattert!
Und weil sie einfach so unglaublich lecker sind, wurde dieser mal wieder zu Valentinas fabelhaften Nudeln mit  Räucherlachs-Frischkäse-Füllung verarbeitet. Um da aber dennoch mal ein bisschen Abwechslung reinzubringen, gab es sie mal in einer von Frau Kampi inspirierten Form. Und dazu gleich noch ein Weißwein-Sahne-Sößchen mit frischem Blattspinat.
Ich muss ja sagen, dass ich eigentlich noch immer nicht wirklich versteh, warum man sagt, dass man sich in irgendein Essen hineinlegen könnte. Aber in diesem Fall ist es mir mal wieder einfach rausgerutscht: "Da könnt ich mich reinlegen!". Und wie:


Zutaten (für 2 Portionen)

- Frischkäse (100 g)
- Pesto (1 TL, hier Petersilie-Walnuss)
- Zitronensaft (etwa 1-2 TL)
- Petersilie und Schnittlauch (frisch gehackt, etwa 2 TL, etwas mehr Petersilie als Schnittlauch)
- Pfeffer, Salz
- Zwiebel (eine halbe weiße)
- Räucherlachs (100 g)

- Nudelteig (etwa 150 g)
- Eigelb (eins)

- Blattspinat (ungeputzt etwa 200 g)
- Zwiebel (eine halbe weiße)
- Butter
- Weißwein (50 ml)
- Gemüsebrühe (100 ml)
- Sahne (75 ml)
- Milch (25-50 ml)
- Pfeffer, Salz
- Muskat


Zubereitung (50 Minuten)

Nudelteig aus dem Kühlschrank holen.

Frischkäse und etwas Zitronensaft mischen, Räucherlachs in kleine Stücke schneiden, eine Zwiebelhälfte fein würfelnund alles unter den Frischkäse mischen. Mit Pfeffer, Salz, Zitronensaft, gehackter Petersilie und Schnittlauch abschmecken.

Blattspinat gründlich waschen, putzen, Stiele entfernen und trocken schütteln. Anschließend in Streifen schneiden.
Die zweite Zwiebelhälfte ebenfalls fein würfeln.

Die Zwiebel in etwas Butter glasig schwitzen. 
Blattspinat zugeben, kurz mit anschwitzen und anschließend mit dem Weißwein ablöschen.
Mit der Gemüsebrühe, Sahne und Milch aufgießen und und bei kleiner Hitze etwas einköcheln lassen.

Währenddessen den Nudelteig ausrollen, in Quadrate schneiden und jeweils einen TL der Frischkäse-Räucherlachs-Füllung in die Mitte der Quadrate geben.


Anschließend jeweils die Ränder der Teigquadrate mit verquirrltem Eigelb (eventuell mit Wasser gestreckt) einpinseln, und wie auf dem Foto gezeigt zusammenfalten. Den Teig dabei an den Rändern gut zusammendrücken.


Die fertigen Nudeln in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten gar kochen, anschließend abgießen.

Die Soße währenddessen noch mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken.

Die fertigen Nudeln sofort mit der Soße servieren.


Tipp

Für diese Nudelmenge geht es bei halbwegs flinken Fingern noch, die Soße schon währenddessen auf kleiner Stufe zu kochen. Wer eine größere Menge zubereiten will, sollte die Nudeln zuerst basteln und unter einem feuchten Tuch aufbewahren bis sie gekocht werden.

Preis (pro Portion) 4,00 Euro

Kommentare:

  1. die sehen sehr lecker aus... ja, schade das es so mühsam ist nudeln selbst herzustellen.. ich werd mir am ende des jahres eine kenwood leisten und sobald dann wieder was über ist, gibt es einen nudelaufsatz dazu ;-)

    liebe grüße

    trina

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, das Platzproblem in der Küche kenne ich. Meine Nudelmaschine wohnt deshalb auch "außerhalb". ;-)

    Schätzungsweise mache ich aber etwa genauso oft gefüllte Pasta wie du... Wenn ich deine Bilder so sehe, sollte ich auch wirklich mal wieder ran. Die Nudeln sehen so unverschämt lecker aus!

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  3. @ Trina: Nudel formen ist zwar echt ne fitzelige Arbeit, aber ich find es lohnt sich immer. Die schmecken einfach gleich doppelt so gut, wenn man sie liebevoll handgefaltet hat! Selbst mit gekauftem Nudelteig, aber um deine Nudelmaschine werd ich dich dann bald beneiden...

    @ Charlotte: Ja, ja, ja! Nudeln machen! Und dann ein ganz tolles Rezept posten, auf dass ich auch bald mal wieder ran "muss", um das nachzukochen!
    Und irgendwann in ferner, ferner Zukunft wird dann wahlweise in eine größere Küche oder eben unters Bett oder so auch bei mir eine Nudelmaschine einziehen - und dafür brauch ich dann ja auch ein gutes Nudelteigrezept! ;)

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Nudelteigfalten,
    Ina

    AntwortenLöschen
  4. Nachkochliste! Nachkochliste!
    Sehen toll aus, die Burschen. Schmeckt der Rauchlachs nicht zu stark?

    AntwortenLöschen
  5. @ Uwe: Hoff, du hast die Liste gefunden... :)
    Also ich bin immer noch voll begeistert von Valentinas Räucherlachsfüllung und befand, Lachs passt auch gut zu Spinat. Klar schmeckt man den raus, aber nicht so, dass man er alles andere übertünchen würde.
    Aber probier es einfach aus - und wenn dir die Füllung zu kräftig nach Lachs schmeckt, kannst du sie ja einfach noch etwas strecken, bevor du sie in Nudeln packst! :)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderbares Rezept, liebe Ina! Unser Resultat war köstlich!

    Viele Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich voll, dass es euch geschmeckt hat!

      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...