Freitag

Die besten Schokocrossies - mit Mandelsplittern & Honig-Nuss-Cornflakes

Um das Pferd meiner weihnachtlichen Pralinengroßproduktion mal von hinten aufzuzäumen, fange ich heute mit der eigentlich als letztes stattfindenden Resteverwertung an: Schokocrossies!
Die sind nämlich nicht nur wirklich perfekt für die Schokoladenreste, die beim Pralinen überziehen natürlicherweise übrig bleiben, sondern so simpel sie irgendwo auch sein mögen: Da stürzen sich anschließend nicht nur die Kinder drauf, die den restlichen schokoladigen Sünden dank deren Alkoholgehalt eben leider entsagen müssen.
Und die aller aller besten Schokocrossies enthalten neben der Schokolade nach Wahl eben nicht einfach nur Cornflakes oder nur Nüsse, sondern eine Kombination aus Mandelsplitter und Honig-Nuss-Cornflakes. Wirklich, probiert es aus:


Zutaten (für etwa 10-15 Stück)

- Schokolade oder Kouvertüre (etwa 50 g)
- Honig-Nuss-Cornflakes (etwa zwei bis drei Hand voll)
- Mandelsplitter (etwa eine gute Hand voll)


Zubereitung (je nach Menge variierend, zwischen 15 und 30 Minuten etwa)

Die Schokolade bzw. Kouvertüre hacken und anschließend über einem warmen Wasserbad langsam schmelzen lassen.

Anschließend zu ähnlichen Teilen Cornflakes und Mandelsplitter unterrühren, bis nicht mehr mehr geht. Sprich es soll alles von der Schokolade bedeckt sein, aber auch keine flüssige Schokolade mehr dazwischen... ;)

Anschließend mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf Backpapier setzen und erkalten lassen.


Preis (für 10-15 Stück) etwa 50 Cent

Kommentare:

  1. Yumm yumm - die sehen aber lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. habe auch wieder welche gemacht, aber alles schon verpuzt, ich glaub einmal Nachschub geht noch.

    Alles Liebe Christine

    AntwortenLöschen
  3. Die schauen so lecker aus!

    Wünsche Dir einen guten Rutsch ins Jahr 2012 und freue mich schon auf viele leckere Rezepte aus Deiner Küche!

    Lg Elly

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ina,

    Dir & deiner Familie wünsche ich ein wunderbares neues Jahr, mit ebenso vielen und schönen Erinnerungen wie in 2011.

    Mach´s gut ... bis in 2012 ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Die Schokocrossies sehen super lecker aus, gute Idee, sie gleich mit unterschiedlichen Schokoladen zu machen.

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle und leckere Variante! Auch wenn ich sie so selbst nicht essen könnte aber auf jeden Fall ist das sehr inspirierend. Mir schweben da z.B. klein gehackte Trockenfrüchte zu den Cornflakes vor.....oder auch Pinien/Sonnenblumenkerne...die darf ich ja *_*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade ausprobiert und für sehr lecker befunden: Zartbitter-Schokolade mit Cornflakes, Mandeln und getrockneten Kirschen. Ist zwar immer noch mit den falschen Nüssen für dich, aber zumindest ist jetzt schonmal gesichert, dass sich Trockenobst super in Schokocrossies macht! :)

      Löschen
  7. Erstmal vielen, vielen lieben Dank für all die lieben Wünsche!!

    @ Chrissy: Jaaaa: Schokocrossies gehen immer! Und auch immer nochmal ne Portion... ;)

    @ Lemon: Meist mach ich zwar nur jeweils auf den Beschenkten abgestimmt dessen Lieblingsschokoladensorte - aber wenn man schonmal alle in flüssigem Zustand vom Pralinen machen vor sich stehen hat, muss man die Chance nutzen. Denn farblich gemischt sehen sie noch viel toller aus. Und da kann man dann immer sagen: "Aber von denen hat ich noch keins, da muss ich nochmal zugreifen" ;)

    @ Lilly: Ui, da krieg ich schon fast wieder ein schlechtes Gewissen, wenn ich dir hier sowas vorsetz... Aber dafür hast du mich jetzt auch voll mit dem Gedanken an Schokocrossies mit Pinien- oder Sonnenblumenkernen angefixt! Das stell ich mir ja mal auch richtig, richtig lecker vor... *kurzschokoladeschmelzenbin* :)

    Liebe Grüße und euch allen ein frohes neues Jahr,
    Ina

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe viele Mandeln hier :-)!

    AntwortenLöschen
  9. @ Calogero: Na denn nichts wie ans Werk! ;)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  10. Sind sehr einfach und kann man super abwandeln! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab auch erst wieder welche aus restlicher Schokolade vom Pralinen überziehen gemacht - und wieder festgestellt, dass man eigentlich immer extra viel Schokolade schmelzen sollte, um anschließend gaaaanz viele Schokocrossies draus machen zu können... :P

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...