Sonntag

Überbackener Fenchel mit Zucchini-Tomaten-Gemüse

Sehr lecker, aber wer keinen Fenchel mag oder keinen schönen findet, kann das Gemüse auch einfach so zu Kartoffeln oder mit Brot essen. Ich mach das auch oft so, aber grad hat es nicht nur Tomaten und Zucchini in billigen Großpackungen, bei denen man immer kämpfen muss, damit man sie alleine aufbraucht, sondern auch schönen zarten frischen Fenchel:



Zutaten (für zwei Portionen)

- Fenchel (1-2)
- Zucchini (eine größere)
- Tomaten (5-6)
- Camembert (150-200g)
- Semmelbrösel (3-4 EL)
- Butter

- Kartoffeln


Zubereitung (30 Minuten)

Camembert kurz ins Gefrierfach legen, aber nicht durchfrieren lassen!
Fenchel halbieren und circa 10 Minuten in Salzwasser garen.
Kartoffeln in Salzwasser garen (ja, ich hab den Fenchel auch schon im gleichen Topf gemacht).
Währenddessen Zucchini und Tomaten in kleinere Würfel schneiden (so ca. 5mm Kantenlänge?).
Erst jetzt den Camembert schneiden, der gut gekühl nun nicht mehr so klebt. Die Flüssigkeit der Tomaten tut ihr übriges. Am besten in Scheiben schneiden, diese einmal halbieren, mit der Rinde aneinander legen und dann würfeln. Gleich unter die Tomaten-Zucchini-Masse unterheben. So bilden sich keine dicken Käseklumpen.
Anschließend noch ein paar EL SEmmelbrösel unter die Gemüse-Käse-Masse mischen.
Fenchel aus dem Wasser nehmen, mit der Schnittfläche nach unten in eine Auflaufform legen. Gemüse-Käse-Semmelbrösel-Masse darüber verteilen. Oben drauf wahlweise ein paar Butterflöckchen geben.
Bei 200°C circa 15 Minuten überbacken. Wer Zucchini mit Biss nicht mag, etwas länger.
Währenddessen die Kartoffeln wahlweise kurz kalt abschreicken und anschließend schälen.
Alles zusammen anrichten.

Kommentare:

  1. Eine Art Ratatouille mit Camembert! Lecker. Danke für das Rezept.

    AntwortenLöschen
  2. Hehe, so hatte ich das noch gar nie gesehen, aber eigentlich hast du Recht... ;)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...