Dienstag

Angebratene Knödel mit Soße

Resteessen pur, aber dennoch einfach nur lecker. Wenn keine Knödel übrig bleiben, find ich das schon eher schade. Alleine passiert das aber zum Glück so gut wie nie. Und anders aufgewärmt schmecken sie einfach immer irgendwie komisch. Aber angebraten schmecken sie super:



Zutaten (für eine Portion)

 - Knödel (1-3 restliche, je nach Größe)

- Soßenpulver für dunkle Bratensoße (circa 1 EL)


Zubereitung (10-20 Minuten, je nachdem, wie viele Knödel in die Pfanne passen)

Knödel in Scheiben schneiden (circa 1 cm) und in etwas Öl oder Fett von beiden Seiten goldgeld anbraten.
Nebenbei ein paar EL Wasser in einem Topf zum kochen bringen und Soßenpulver einrühren. Kurz köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen oder auf der ausgeschalteten Platte stehen lassen, bis die Knödel fertig sind.
Beides zusammen servieren.


Tipp

Für ganz Faule: Ketchup oder rote Fische aus der Dose schmecken auch super dazu!
Für Fleißige: Natürlich kann man sie so angebraten auch einfach zu einem weiteren Gericht als Beilage servieren - oder einfach zu den Resten des Schweinebratens oder wie auch immer am nächsten Tag.

Kommentare:

  1. Hallo Engelchen,
    hast Du angebratene Knödel schon mal mit Apfelmus probiert? Voll lecker !!!

    Geht übrigens auch mit angebräunten Schupfnudeln ;D

    AntwortenLöschen
  2. Mit Schupfnudeln mach ich das oft - aber für übrige Knödel merk ich mir das für's nächste Mal!
    Vielen lieben Dank für den Tipp! :)

    Und liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...