Donnerstag

Strammer Max mit Italian Touch

Kennt ihr das, wenn was so lecker ist, dass man es gleich fünfmal hintereinander essen kann - und das dann auch macht? So ging es mir in den letzten Tagen mal wieder. Und zwar mit dieser sonntäglichen Resteverwertungsabwandlung des Strammen Max.
Also so ein Strammer Max ist ja eh immer klasse. Und in allen Abwandlungen. Aber die letzten Tage kam er immer und immer wieder genau so auf den Tisch. Und das Beste ist: Er macht sich so nebenbei. Also ein super Frühstück / der perfekte Snack zwischendurch / ein wunderbares Vesper bei akutem großen Hunger und wenig Zeit:


Zutaten (für 1-2 Portionen)

- (Körner-) Brötchen nach Wahl (eins, gerne auch vom Vortag)
- Frischkäse (vielleicht 20-30 g)
- Parmaschinken (2 etwas dickere oder 4 dünnere Scheiben)
- Scamorza (2-3 dünnere Scheiben)
- Zwiebel (eine kleine)
- Eier (zwei)
- Pfeffer, Salz
- Kräuter (eventuell Schnittlauch oder Basilikum o.ä.)
- Öl (1-2 EL, hier meist Olivenöl)


Zubereitung (10-15 Minuten)

Zwiebel schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. In wenig Öl glasig anbraten, gelegentlich wenden.

Je nach Pfannengröße in der gleichen oder einer zweiten Pfanne zwei Spiegeleier braten. Diese mit Pfeffer, Salz und eventuell ein paar Kräutern würzen.

Das Brötchen aufschneiden.
Wenn es schon ein bisschen hart ist, einfach für 20-30 Sekunden in die Mikrowelle geben.
Anschließend in jedem Fall kurz toasten.

Das Brötchen dünn mit Frischkäse bestreichen.



Dann den Schinken drauf.

Darauf die fertige Zwiebeln verteilen.



Scamorza in dünne Scheiben schneiden und darauf legen.



Und zuletzt das Spiegelei oben drauf setzen.



Und dann noch gaaanz kurz warten, damit der Käse leicht schmilzt...

Und jetzt, lasst es euch schmecken! Und dann geht arbeiten, Bäume ausreißen, undundund... :)



Preis (für 1-2 Portionen) 2,20 - 2,80 Euro

Kommentare:

  1. Es klingt so lecker! vielen Dank für dieses Rezept!

    AntwortenLöschen
  2. Super lecker! Habe leider den Scamorza nicht bekommen, musste Gouda nehmen. Habe die Brötchen bevor ich das Ei darauf getan habe, kurz in den Backofen geschoben, dann verläuft der Käse und das Brötchen ist warm. Danke für das Rezept.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...