Donnerstag

Optisch aufgewertete karamellisierte Karotten mit geröstetem Sesam

"Ja, Hallo erstmal. Ich weiß gar nicht, ob Sie's schon wussten, aber..."1 ich liebe Karottengemüse. Also karamellisierte Karotten, aber bei uns daheim heißt das einfach nur Karottengemüse. Und man muss sich mit allen anderen Familienmitgliedern um jeden einzelnen Löffel kloppen. Es ist aber auch einfach sooo lecker - und dabei so schön einfach.
Aber "normales" Karottengemüse in Scheibchenform macht sich optisch eben nur neben deftiger, gut bürgerlicher Hausmannskost wie Schweinebraten richtig gut. Außerdem ist es ohne Küchenmaschine ganz schön zeitaufwändig, die Karotten in Scheibchen zu schneiden. Daher wurde das Karottengemüse nun endlich auch mal privat in der optisch ansprechenderen, mindestens genauso leckeren gestiftelten Variante zubereitet. Und macht ich ab jetzt auch super als Beilage zu fancy Schicki-Micki-Essen :)
Hinzu kam diesmal auch noch etwas Sesam, weil ich das neulich mal irgendwo gesehen hab (weiß leider nicht mehr wo, bitte melden, wenn sich wer angesprochen fühlt ;). Auch lecker, wirklich hübsch, aber geschmacklich nicht zwingend notwendig:



Zutaten (für zwei Beilagenportionen)

- Karotten (etwa 3-4 größere - für viel Beilage etwas mehr ;)
- Wasser oder Gemüsebrühe (soviel, dass die Möhren knapp bedeckt sind)
- Butter (10-15 g)
- Pfeffer, Salz
- Zucker (1/2-1 TL, je nachdem, wie bitter die Möhrchen sind, wahlweise Honig)

- Sesam (1 knapper EL)


Zubereitung (5-10 Minuten Vorbereitung, etwa 15 Minuten Kochzeit)

Karotten schälen und in etwa 5 cm lange Stücke schneiden.
Anschließend die Stücke längs halbieren und dann je nach Dicke anschließend nochmals halbieren, dritteln oder vierteln.

Die Karotten in eine Pfanne oder einen Topf geben, in die sie bodendeckend reinpassen.
Ein bisschen übereinander macht nichts, aber zuviel leerer Platz oder mehrere Schichten sind eher ungünstig.

Die Karotten knapp mit Wasser oder Gemüsebrühe bedecken.
Butter zugeben.
Und je nachdem, wie süß oder bitter die Möhrchen sind noch etwas Zucker.

Nebenbei den Sesam ohne Öl in einer Pfanne kurz anrösten und beiseite stellen.

Anschließend aufkochen und bei  mittlerer Hitze etwa 10-15 Minuten vor sich hin köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast eingekocht ist und die Karotten weich, aber noch mit leichtem Biss sind.

Anschließend eventuell noch mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken.

Die Möhrchen auf Teller verteilen und den Sesam darüber verteilen. Fertig! :)


Preis (pro Beilagenportion) 40 Cent


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
1   Irgendwie kam ich beim Schreiben gerade auf diesen O-Ton von Rüdiger Hoffman. 
     Und da darf natürlich eine Quellenangabe nicht fehlen. Aaaalso: Vgl. Wikipedia (2013): Rüdiger Hoffman.  ;)

Kommentare:

  1. Hallo Ina,
    Für Gemüsetipps bin ich immer dankbar. Karotten schneide ich typischerweise auch schräg in Scheiben. Stifte sehen aber nach einer netten Alternative aus. Und ganz dünne Streifen à la Juliennegemüse stehen bei mir demnächst auch mal an.
    Grüsse,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ein Julienneschneider muss hier auch noch irgendwann her... Krieg ich sicher auch noch irgendwie in meinem Platzwunder Miniküche unter - voll ist sie ja schon immer, und trotzdem geht immer und immer wieder nochmal was hübsches kleines mit rein! :)

      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen
  2. Also ich liebe karamellisierte Möhren (wie sie bei uns in NRW heißen) ja auch total :)
    Bei mir kommt dann statt Sesam aber immer noch etwas gemahlene Chili dran, das gibt einen ganz wunderbaren Kontrast aus Süße und Schärfe! Passt dann ganz besonders gut zum fancy Schicki-Micki-Essen ;)
    Liebe Grüße aus dem Ruhrpott
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Chili am Karottengemüse klingt toll! Bei Karottensuppe liebe ich die Kombination sowieso, da muss das demnächst definitiv auch bei Karottengemüse ausprobiert werden!!!

      Vielen lieben Dank für den Tipp und liebe Grüße,
      Ina

      Löschen
  3. Toller Blog! Schau auch mal bei uns vorbei, wir sind neu hier:

    http://zuckersuessundherzlichherzhaft.blogspot.de/
    Wir freuen uns über jeden Klick und über Kommentare umso mehr:)

    zuckersüß&herzlichherzhaft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)

      Und euer Blog ist direkt in die Leseliste gewandert ;)
      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...