Sonntag

Tipps & Tricks: Oliven entsteinen leicht gemacht

Könnt ihr Oliven ensteinen? Ich konnte das bis vor kurzem nicht. Dabei schmecken die mit Stein ja eigentlich besser. Nur wirklich genießbar sind sie eben nur pur, als Snack, und vielleicht noch im Salat. Aber auf der Pizza oder in Soßen nervt es mich voll, wenn ich ständig darauf achten muss, nur ja nicht versehentlich auf einen Stein zu beißen.
Nur: Ich habe keinen Entsteiner. Und bei dem Versuch, den Stein von Hand zu entfernen kamen bei mir bisher maximal gehackte Oliven heraus - mit zahlreichen zermatschten Resten, die man in mühevoller Fitzelarbeit vom Stein pulen konnte.
Dabei ist es eigentlich gar nicht so schwer, Oliven ordentlich zu entsteinen. Hätte man auch einfach mal an anderer Stelle im Internet suchen können. Ich kam nur nie auf die Idee, das zu tun - aber glücklicherweise neulich selbst auf den passenden Geheimtrick: Und zwar ist Gewalt manchmal eben doch die Lösung... :P


Die Idee kam mir fernab aller Kommunikations- und Informationsmittel im - juchujuheisasa, ich hab es auch endlich hingeschafft - spontanen Malle-Urlaub beim entnervten abendlichen Oliven-für-die-Soße-entsteinen-Versuch: Man muss die Oliven vorher einfach platt drücken!


Drauf gekommen bin ich, weil es bei Knoblauch funktioniert, die Schale (heißt das bei Knoblauch überhaupt so? ;) von der Zehe zu lösen, wenn man ihn flach drückt. Also hab ich das auch mal bei Oliven probiert... Und siehe da: Es schmatzt einmal laut, und dann lässt sich der Stein ganz wunderbar einfach herauslösen!


Da wir keine EU-Norm-Oliven mit einheitlicher Größe sondern ein buntes Sammelsurium unterschiedlichster Größen und Formen hatten, hab ich jede einzeln mit dem Messer platt gedrückt (Also nicht so seitlich jetzt, sondern einmal mittig drauf - das passende Foto ist nur leider unscharf geworden... ;)
Wenn man lauter ähnlich große und ähnlich geformte hat, kann man aber auch mehrere auf einmal platt drücken. Bspw., indem man alle Oliven auf ein Brettchen packt, ein zweites darauf legt und einmal möglichst gleichmäßig Druck auf die Oliven ausübt. Zur Not kann man auch auf einzelne aufgeschnittene Oliven nochmal einzeln drücken, wenn der Stein sich trotzdem noch nicht löst... ;)


Gut, Ringe schneiden kann man noch immer nur aus fertig entsteinten Oliven oder wenn man stolzer Besitzer eines Ensteiners ist. Aber immerhin halbierte, geviertelte, oder auch ganze Oliven mit einem Längsschnitt drin bekommt man so auch ohne weitere Hilfsmittel ganz einfach hin!


Und heraus kommt ein Abfallteller, der fast so ordentlich aussieht, wie der nach einer gemütlichen Oliven-Snack-Runde. Und vor allem: Man ist nach dem Ensteinen wesentlich weniger genervt und hat trotzdem die leckeren Oliven auf dem Teller, die man mit Stein eingelegt wurden!


So, ich hoff, ich konnte dem einen oder anderen mit meiner neuesten Erkenntnis weiterhelfen - und wenn nicht, dann freut euch einfach mit mir und für mich, dass ich den Geheimtrick endlich auch verstanden hab :)

Kommentare:

  1. Das werde ich ausprobieren, bisher mag ich das nicht, Oliven entkernen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab es die letzten Tage mit mehreren Sorten ausprobiert, und es hat bisher immer funktioniert. Am "schlechtesten" ging es eigentlich mit den schwarzen auf den Fotos hier. Die waren nämlich relativ weich - ließen sich ohne Plattgedrücke aber gar nicht vom Stein lösen... ;)

      Liebe Grüße und ab jetzt viel Erfolg und Freude beim Oliven entsteinen,
      Ina

      Löschen
  2. Danke für diesen Tipp - ich kannte das bisher auch nur mit Knoblauch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja grad echt froh, dass es nicht nur mir so geht. Ich hab dann nach der "Erleuchtung" festgestellt, dass da ganz viele drüber schreiben und es genauso machen. Aber davor wäre mir ja nicht mal in den Sinn gekommen zu fragen, ob das nicht irgendwie einfacher geht... ;)

      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen
  3. statt sich immer mit dem Olivenentsteiner von W-mark herumzuärgern, will ich das gerne probieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm... dann mach ich es wohl auch weiterhin so, wenn man sich mit einem professionellen Olivenentsteiner auch nur rumärgert... :P

      Löschen
  4. Das probiere ich auch mal aus, denn ich hab' mich damit auch schon oft rumgeärgert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So beruhigend, dass es nicht nur mir so geht... ;)

      Löschen
  5. Danke für deinen Tipp! Wird ausprobiert, bisher habe ich das Fruchtfleisch auch immer heruntergeknabbert :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch... Lecker für den Koch, aber für die Soße ja leider nur bedingt zuträglich... ;)

      Löschen
  6. Das ist wirklich ein sehr praktischer Tip, danke schön.
    Und by the way: bin ich blind und finde den RSS Link nicht, oder hast du keinen?
    Lieben Gruß, Go

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern doch!
      Der Feed ist übrigens rechts unter "Spam-Abo für alle" versteckt... ;)

      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen
  7. Danke für die kleine Olivenschulung.

    Mit leckerem Gruß, Peter

    AntwortenLöschen
  8. Cooler und einfach Trick. Plop und raus, so schnell kanns gehen. Danke!

    AntwortenLöschen
  9. Werde ich ausprobieren. Kürzlich habe ich irgendwo einen Trick gesehen, wie man Kirschen mit einer Gabel entsteint. Die zwei äusseren Zinken wurden umgebogen und mit den zwei mittleren entsteint man. Vielleicht geht das auch mit Oliven. Ich kann es leider nicht testen, da ich leider keine Gablen mit biegsamen Zinken habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm... auch einen Versuch wert! Ich hoff, ich denk das nächste Mal dran, dann probier ich das auch mal aus!

      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen
  10. Das ist jetzt wirklich ein genialer Tipp. Was hab' ich da schon mit dem Messer vergeblicht rumgemacht, geschnitten, gezogen. Muss ich das nächste Mal ausprobieren, merci.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist echt so beruhigend, dass es nicht nur mir immer so ging... ;)

      Löschen
  11. So einfach, so genial! Ich mag die schon entsteinten Oliven, die man so kaufen kann, auch nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal sind sie ja echt ganz praktisch, wenn es richtig schnell gehen muss. Aber die mit Stein, schmecken einfach viiiiiel besser! ;)

      Löschen
  12. Das ist ja der Hammer! Damit hatte ich nämlich auch immer meine Probleme. Super Tipp!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich dir damit auch weiterhelfen konnte! :)

      Löschen
  13. Kommen von Dir noch Posts? Ich bin nämlich erst vor Kurzem auf deinen Blog gestoßen und Du hast mir (wieder) Lust am Pralinenmachen gemacht. Ich freu mich schon wie Bolle auf die Weihnachtszeit, damit ich mich mit voller Kraft drauf stürzen kann! Ich fänds toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für die netten Worte! Bei mir war es in letzter Zeit ziemlich stressig, aber ich hoffe, dass sich das wieder bessert und ich wieder öfter zum aufkochen, fotografieren und bloggen komme!

      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen
  14. Himmel, was habe ich mich schon mit Oliven rumgeärgert... suuuper Tip. Danke Dir! Allerbeste Grüße Alex

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...