Dienstag

Gratinierte Ochsenherztomaten mit Spinat und Gorgonzola auf Reis

Meine Mama hat so von überbackenen Tomaten mit Blattspinat-Gorgonzola-Füllung geschwärmt, dass ich das unbedingt auch mal ausprobieren musste. Fürs Erste kamen sie allerdings ein bisschen abgewandelt auf den Tisch: Statt "normaler" Tomaten wurden leckere Ochsenherztomaten gefüllt, statt Lauchzwiebeln und Petersilie wanderte eine Schalotte in die Füllung und statt Kartoffeln gab es dazu Reis und ein Tomatensößchen aus dem Innenleben der fleischigen Tomaten.
Auf jeden Fall sehr, sehr lecker - nur: Mein Kochverhalten hat sich noch nicht wieder ans Bloggen angepasst. Dabei hatte ich das vor der Diplomarbeit gerade halbwegs perfektioniert. Und dann ging es rasant drei Schritte zurück zu: in der Küche stehen, gedankenverloren irgendwas schnippeln, zum PC rennen, zurück in die Küche, irgendwas in die Pfanne schmeißen, noch schnell was in nem Buch nachschlagen, oh, schnell Essen umrühren gehen, zurück zum Buch und stand da nicht noch was in... ohje, der Topf kocht über und würzen sollt ich auch noch... und dann während des Essens noch ein paar Sätze tippen... Also nicht falsch verstehen. Kochen kann ich noch. Nur alles abzuwiegen, die Mengen mitzuschreiben und auf die Uhr zu sehen ist wieder vollkommen in Vergessenheit geraten. Entsprechend vage sind heute mal wieder die Mengenangaben. Aber das wird auch wieder! Und zum Glück sind vage Angaben heute auch gar nicht sooo wild:)


Zutaten (für 2 kleinere Portionen)

- Ochsenherztomaten (2 kleinere, etwa 300 g)

- frischer Babyspinat (etwa 100 g, wahlweise 150 bis 200 g Blattspinat)
- Gorgonzola (etwa 70 g)
- Schalotte (eine halbe)
- Pfeffer
- Muskat 

- Reis (etwa eine kleine Tasse)

- Schalotte (eine halbe)
- Tomatenmark (1 EL)
- Gemüsebrühe (etwa 100 ml)
- Pfeffer, Salz
- Oregano


Zubereitung (etwa 35-40 Minuten)

Spinat waschen, putzen und trocken schütteln.
Schalotte fein würfeln, die Hälfte davon mit dem Spinat in etwaas Butter und Öl andünsten.

Währenddessen die Tomaten waschen, trocknen, oben einen kleinen "Deckel" abschneiden und aushöhlen.

Gorgonzola grob zerkleinern, zum Spinat geben, schmelzen lassen und mit Pfeffer, wahlweise auch etwas Muskatnuss, abschmecken.

Die Spinat-Gorgonzola-Mischung in die Tomaten geben, Deckel wieder draufsetzen und bei 180°C 20 Minuten im Ofen überbacken.

Währenddessen den Reis in Salzwasser kochen.

Das Innenleben der Tomaten fein würfeln.
Die zweite Hälfte der Schalotte andünsten, anschließend das Tomatenmark kurz mit anschwitzen.
Dann die Tomatenwürfel und Gemüsebrühe zugeben, etwas einköcheln lassen und mit Pfeffer, Salz und Oregano abschmecken.

Die fertig überbackenen Tomaten mit dem Reis und der Tomatensoße servieren.


Preis (pro kleiner Portion) 2,40 Euro

Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus!

    LG Antje

    AntwortenLöschen
  2. Muss auch sagen, sieht phantastisch aus :-) Tolle vegetarische Variante für einen Essen unter Woche, um das Gemüse in meinen Mann zu kriegen ;-) Wir mögen zwar keinen Reis, aber Deine Mama hat ja ne Alternative mit Kartoffel vorgegeben :-) insofern... Ist so kommt mir gerade der Gedanke aber auch ne tolle Beilage zu nem wunderschön gegrillten Stück Fleisch - yammi... . LG Nadja
    P.S. Übrigens schön, dass wir jetzt mal wieder öfters was von Dir "zu hören" kriegen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mich freut es auch voll, endlich wieder Zeit zum bloggen zu haben, hab es und euch echt vermisst... ;)

      Und übrigens voll lustig, weil ich mir auch gedacht hab, dass das eine super vegetarische Hauptspeise ist - aber auch eine wunderbare Beilage zu nem Steak oder so abgeben würde... Wenn die Grillsaison eröffnet ist, wird das getestet! :)

      Liebe Grüße,
      Ina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...